Fall in Love

FALL IN LOVE – MEINE HIGHLIGHTS AUS DEM SEPTEMBER

Oktober 17, 2019

In letzter Zeit habe ich sehr viel über meinen Blog nachgedacht und gemerkt, dass ich irgendwie mehr machen will. Rezensionen zu schreiben, war mir schon länger nicht mehr genug und so habe ich wöchentlich nach neuen Ideen gesucht, um euch meine liebsten Bücher vorstellen zu können. Mit “Fall in love” möchte ich nun eine neue Kategorie auf meinem Blog eröffnen. Auch in dieser Reihe geht es wieder darum, euch etwas zu empfehlen. Was nun anders ist, ist die Tatsache, dass ich mich nicht nur auf Bücher beschränken möchte, sondern einfach alles nehme was mir im jeweiligen Monat so gefallen hat. Ich beginne ab sofort mit der Reihe und bin nun gespannt, was ihr dazu sagt, gebt mir gerne ein wenig Feedback dazu.

Der Chai Latte für die regnerischen Tage

Was mir nun im Rückblick aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass ich im September wirklich sehr viel Chai Latte getrunken habe. Allgemein bin ich kein Kaffee Mensch und auch wenn ich sehr gerne und sehr viel Tee trinke, brauche ich da doch irgendwie mehr Abwechslung. Schon im letzten Jahr bin ich zu Chai Latte gestoßen, aber habe da nie einen gefunden, der mir richtig gut schmeckt, das kam erst in diesem September. Deshalb kann ich euch heute den Chai Latte von David Rio in der Sorte Toucan Mango empfehlen. Wer es eher süßlich und nicht so bitter mag, sollte ihn auch jeden Fall einmal probieren. Besonders lieben werdet ihr den Chai im Winter, weil er mich auch ein wenig an Weihnachten erinnert. Seid ihr Chai Trinker oder wollt es mal versuchen?

Im Bett mit den Pillow Thoughts

Im September habe ich sehr gerne Gedichte gelesen, ehrlich gesagt tu ich das noch immer. Den letzten Monat über habe ich jedoch mehr als sonst gelesen. Ich hatte das Gefühl, dass mit jedem weiteren Gedichtsbuch, dass ich gelesen habe, meine Liebe dazu nur noch mehr angestiegen ist. Einer meiner letzten Beiträge hat sich auch mit meinen liebsten Poetry Books beschäftigt, falls ihr da also noch Inspiration sucht, schaut gerne einmal vorbei. So kann ich euch im Moment nur alles von Courtney Peppernell, Atticus und Amanda Lovelace empfehlen. Alle drei inspirieren mich mit ihren Gedichten wirklich ungemein. Vielleicht kuschelt ihr euch also demnächst an einem regnerischen Tag mit einem Chai Latte und einem Poetry Book in euer Bett und lasst euch selbst ein wenig verzaubern.

Der Cookie Talk

Ich wollte schon immer einmal über Kekse mit euch reden. Ich liebe Choclate Chip Cookies und habe mich auch schon das ein oder andere mal daran versucht selber welche zu backen. Als neue Kekssorte entdeckt habe ich nun die Dinkel-Doppelkekse in Zartbitter von der DM. Ich wollte diese Sorte einfach mal probieren, weil ich Zartbitterschokolade mehr mag als Vollmilch und ich war mehr als begeistert von den Keksen, weil sie auch überhaupt nicht trocken im Mund sind. Die Kekse sind Vegan, also falls alle Veganer unter euch noch nach superleckeren Keksen suchen, kann ich diese nur wärmstens empfehlen. Keine Sorge, wer kein Zartbitter mag, es gibt sie auch in Vollmilch.

Zurück zur spanischen Privatschule

Neu auf Netflix war im September die zweite Staffel von Elite. Ich mochte die erste Staffel ganz gerne und war, gespannt wie es in der nächsten weitergehen würde. Ehrlich gesagt hätte ich niemals erwartet, dass die Staffel so gut werden würde. Mir hat sie von der Spannung her sogar noch besser gefallen als die erste Staffel. Nach dem Ende muss es auch eine dritte Staffel geben und ich bin gespannt, ob diese noch einmal alles toppen kann. Der Cast hat meiner Meinung nach auch wirklich großartiges geleistet und vielleicht sieht man in Zukunft ja noch mehr von den Schauspielern.

Was mein Sternzeichen mir sagt

Nachdem ihr bei meinen letzten Empfehlungen sehr viel für einen perfekten regnerischen Tag im Bett getan habt und auch ein wenig für eure Kultur, gibt es noch eine Empfehlung, die nur für euch sein soll. Seit Ewigkeiten habe ich nach einer schönen und zarten Kette gesucht, die da ist aber auch nicht zu auffällig und gefunden habe ich dann schließlich “Orelia” ein Schmuckladen aus London. Dort gibt es eine Constellation Star Sign Collection in welche ich mich sofort verliebt habe. Eigentlich war ich nie so die Gold Trägerin, aber die Kollektion ist so fein und so schön, dass ich mir einfach eine Kette kaufen musste. Bisher habe ich die Kette auch noch nicht abgelegt und sie hält sich super.

Das waren meine ersten Empfehlungen auf meinem Blog. Ich hoffe, der Beitrag hat euch gefallen und ihr konntet vielleicht etwas davon für euch mitnehmen. Schreibt mir auch gerne einmal, ob ihr etwas von meinen Empfehlungen kennt oder ob ihr mir für die nächsten Monate etwas empfehlen würdet.

Eure Julia ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: