REZENSION | REDWOOD LOVE – ES BEGINNT MIT EINEM BLICK VON KELLY MORAN

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick | AutorIn: Kelly Moran| Verlag: Rowohlt / Seitenanzahl:348  |Reihe: Band 1 |Preis: 12,99€ | Rezensionsexemplar: Ja

KLAPPENTEXT

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O’Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt ..:

MEINE MEINUNG

Es gab schon von Anfang an unglaublich viel Werbung, für die neue Redwood Love Reihe aus dem Rowohlt Verlag und ehrlich gesagt war ich schließlich auch nur noch neugierig. Die positiven Stimmen versprachen viel und schon griff ich nach dem Buch und begann es zu lesen. Zu Beginn war ich wirklich noch unglaublich skeptisch, weil ich schon lange keine romantische Reihe mehr gelesen habe, die auch wirklich gut war, aber dieses Buch sollte das ändern.

Wir befanden uns in einer unglaublich schön beschriebenen Kleinstadt, wo wirklich jeder jeden kennt und durch einen Twitter und PinterestAccount wird wirklich nichts geheim gehalten. Es dreht sich in den Büchern alles um die O’Grady Brüder, welche zusammen eine Tierklinik besitzen. In diesem Band lernen wir vor allem Cade kennen und er ist irgendwie der Matscho von den Brüdern, aber ich gebe hier eine Entwarnung, er ist kein Bad Boy. Cade O’Grady ist gefühlt der perfekte Schwiegersohn, immer höflich, sehr schlau und wirklich tierlieb, er liebt seinen Beruf und das merkt man beim Lesen sehr stark.

Avery zieht nach der Scheidung mit ihrer Tochter Hailey in die kleine Stadt, weil ihre Mutter dort schon seit ein paar Jahren lebt und auch Avery mochte ich unglaublich gerne. Diese Frau ist so unglaublich stark, macht alles alleine, weil sie von niemandem vorher Hilfe bekommen hat. Sie liebt ihre Tochter, aber diese redet nicht und ich kann mir vorstellen, dass diese Stille nicht immer einfach ist, auch Cade lernt Haileyirgendwann kennen. Wir erfahren das Hailey Autistin ist und ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass Autismus in diesem Buch eine so große Rolle spielt, aber das tut er und ich finde es auch wichtig mehr darüber zu erfahren, weil noch immer viel zu viele dem Thema negativ gegenüberstehen.

Das Buch konnte ich wirklich zu keiner Sekunde aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht, wie sich die Sache zwischen Cade und Avery entwickelt. Auch begeistern konnten mich die anderen Brüder, weil sie alle nett waren, aber auf ihre eigene Art besonders, jeder hatte etwas mit sich herumzutragen. Flynn zum Beispiel ist gehörlos und seine Geschichte können wir im nächsten Buch lesen und auf diese Geschichte habe ich mich unglaublich gefreut. Wir mir das Buch gefallen hat, könnt Ihr aber in einer anderen Rezension lesen. Euch kann ich nun erst einmal nur dieses Buch hier ans Herz legen und vielleicht verliebt Ihr Euch genauso in die Geschichte wie ich.

Eure Julia ♥

2 Kommentare bei „REZENSION | REDWOOD LOVE – ES BEGINNT MIT EINEM BLICK VON KELLY MORAN“

  1. Hallöchen,
    die Reihe sieht man gerade wirklich überall. Und irgendwie … wäre mir mal wieder nach einer richtig schönen Liebesgeschichte. Ich bin da nur immer so anspruchsvoll, dass ich echt vorsichtig bin. Aber das Buch sieht auch noch so toll aus. Also danke für deine Rezension!
    Liebste Grüße, Kate

  2. Hallo Julia!

    Ich habe das Buch auch so geliebt. <3 Eine ganz tolle Reihe.
    Deine Rezension habe ich bei mir verlinkt. Ich hoffe, das ist ok für dich. Sonst sag mir bitte Bescheid.

    Viele Grüße,
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: