LET’S TALK ABOUT SOMEONE NEW

Someone New| AutorIn: Laura Kneidl| Verlag: LYX | Seitenanzahl: 534  | Reihe: Band 1| Preis: 12,90€ | Rezensionsexemplar: –

Inhalt

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …

Meine Meinung

Ich war wirklich versucht dieses Buch erst einmal nicht zu lesen, abzuwarten und zu schauen wie die Reaktionen erst einmal so ausfallen, aber dann habe ich doch direkt begonnen zu lesen. Ich habe direkt damit begonnen, weil das Buch einfach überall zu sehen war und ich dadurch einfach nicht anders konnte, als selbst in diese Geschichte einzutauchen. Nun kann ich sagen, dass ich meine Entscheidung zu keiner Sekunde bereue und wünschte, dass ich das Buch schon eher hätte lesen können.

Warum? Weil Laura Kneidl ein wirklich unglaubliches Buch geschrieben hat. Ich war die ganze Zeit vollkommen gefesselt von der Geschichte, von den Protagonisten und der Art wie sich alles entwickelt hat. Wir lernen Micah kennen, eine junge Frau, die zuerst immer an das Wohl der anderen denkt und dadurch viel zurücksteckt. Eine junge Frau, die nicht gut mit ihrer Familie auskommt, eine junge Frau, welche sich nicht von dem Geld ihrer Eltern kaufen lässt und sich nicht alles gefallen lässt. Micah war für mich eine unglaublich starke Frau und ich habe jeden ihrer Schritte bewundert.

Dann ist da Julian. Julian. Ich kann nicht wirklich viel über ihn sagen ohne euch zu Spoilern, aber in Julian habe ich mich ebenfalls verliebt. Er war ruhig, er hat diese Last auf seinen Schultern und die ganze Zeit hatte ich das Gefühl als würde er dadurch nicht richtig atmen können. Er lächelte, aber er erlaubte es sich nicht vollkommen glücklich zu sein und ich wollte unbedingt wisse warum, ich wollte es so sehr wissen und als ich es wusste, wollte ich ihn in den Arm nehmen und sagen, dass alles gut ist.

Wir haben Cassie und Auri, zwei unterschiedliche Menschen, welche von der Außenwelt irgendwie nicht vollkommen akzeptiert werden. Als paar wären die beiden großartig und nur weil sie beide unterschiedliche Hautfarben haben, sollten sie nicht zusammen sein dürfen? Wie Micah gesagt hat, die beiden sind ein Real Life OTP und ich freue mich so sehr darauf ihre Geschichte zu lesen, 2020. Es ist noch viel zu lang hin bis zu diesem Zeitpunkt.

In diesem Buch steckt so viel Diversity, so viel LGBTQ+ und irgendwie ist es ein Buch, welches ich in den letzten Jahren in den Buchläden vermisst habe. Dieses Buch sagt dir, dass es wichtig ist, dass du dich selbst liebst und niemand anderes über dich bestimmen darf. Dieses Buch sagt dir, dass du perfekt bist und du glücklich werden sollst. Dieses Buch sagt dir, dass die Meinung der anderen dir auch mal vollkommen egal sein dürfen. Dieses Buch sagt dir, dass du sein darfst wie du sein willst.

Ich bin sehr froh, dass ich dieses Buch gelesen habe, sehr dankbar und ich hoffe, dass nun noch viel mehr Autoren dazu angeregt werden Bücher wie „Someone New“ zu schreiben. Lest es und verliebt euch in die Geschichte, so wie ich mich in sie verliebt habe.

Eure Julia ♥

7 Kommentare bei „LET’S TALK ABOUT SOMEONE NEW“

  1. Es ist überhaupt nicht mein Genre. Die Cover des LYX-Verlages allerdings finde ich immer sehr ansprechend. Bei gehypten Büchern bin ich zudem immer seeehr vorsichtig. Aber dich konnte die Geschichte ja glücklicherweise überzeugen =) Ich finde es zudem toll, dass du nicht nur das Buch abfotografierst, sondern da Kreativität rein bringst.

    Herzliche Grüße,
    Zeilentänzerin

    1. Liebe Zeilentänzerin,
      ich bin bei gehypten Büchern mittlerweile auch sehr vorsichtig, aber dann sage ich mir auch, dass man immer seine eigenen Erfahrungen machen sollte, mal was probieren und mal was riskieren und vielleicht lohnt es sich ja. Und das bedeutet mir wirklich viel! Ich hab irgendwie keinen gefallen mehr daran gefunden das Buch einfach nur zu fotografieren und bin im Moment sehr glücklich damit!
      Alles Liebe
      Julia

  2. Hallo Julia,
    ich musss gestehen, dass ich von Laura Kneidl bislang noch gar kein Buch gelesen habe. Ich schleiche um ihre Bücher noch ein wenig rum, eben weil sie so gehypt werden. Ich lese die immer erst, wenn der Hype vorbei ist. *lach*

    Ja, ich habe durch das bloggen auch schon einige tolle Leute kennengelernt, auch wenn ich nicht zu den Großen Bloggern gehöre.
    Oder vielleicht gerade deshalb ^^‘

    Wünsche dir ein tolles Wochenende,
    Melanie

  3. Hey!
    Ich habe „Someone New“ als mein nächstes Buch erkoren und bin dank deiner Rezension jetzt schon unglaublich gespannt!!! Ich liebe ja Laura Kneidls Bücher.
    Dein Blogdesign gefällt mir übrigens sehr 🙂

    Liebe Grüße
    Vera
    #litnetzwerk

  4. Liebe Julia,
    Du hast Recht: Dieses Buch sieht man im Moment wirklich überall. Und obwohl es eigentlich überhaupt nicht mein bevorzugtes Genre ist, wurde ich doch irgendwie neugierig auf dieses Buch. Und dann ist auch noch das Cover so unglaublich schön. Ich fand es sehr spannend, in deiner Rezension zu lesen, dass das Buch so viele wichtige Themen anspricht und anscheinend so eine tolle Message hat. Aber jetzt wo ich mehr zum Inhalt weiß, bin ich mir doch relativ sicher, dass das Buch nichts für mich wäre.
    Liebe Grüße, Julia

  5. Das Buch wartet zwar ohnehin schon im Regal auf mich, aber deine Rezension hat mich nun noch neugieriger gemacht bzw. meine Vorfreude darauf noch einmal gesteigert. 🙂

  6. Liebe Julia,

    es freut mich sehr, dass dich die Geschichte so begeistern konnte!
    Ich war mir bisher unschlüssig, ob ich sie wirklich lesen mag. Zum einen ist das Genre leider einfach nicht so meins, aber auch Verliere. mich. nicht. hat mich damals ein wenig enttäuscht. Nun habe ich aber doch richtig Lust bekommen und werde mir das Buch wohl zulegen müssen 😉

    Liebe Grüße
    Jill

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: