Leselaunen

LESELAUNEN | WO SOLL ICH EIGENTLICH ANFANGEN?

April 28, 2019

Die wundervolle Nicci von Trallafittibooks hat diesen wöchentlichen Bericht übernommen und nun kann ich Euch auch von meiner Lesewoche, meiner Lesestimmung und den sonstigen Dingen erzählen, die bei mir so passieren. Ich freue mich schon sehr auf diese Beiträge, weil sie für später auch mal eine Erinnerung sind, wenn Zeit vergangen ist.

LIED DER WOCHE

Das ist sehr einfach. „Fire on Fire“ von Sam Smith habe ich tatsächlich sehr spontan entdeckt und mich irgendwie sofort in dieses Lied verliebt. Im Moment läuft es also auf Dauerschleife und ich kann sogar mitsingen, haha.
Fire on fire, we’re normally killers
With this much desire, together, we’re winners
They say that we’re out of control and some say we’re sinners
But don’t let them ruin our beautiful rhythms
‚Cause when you unfold me and tell me you love me
And look in my eyes
You are perfection, my only direction
It’s fire on fire

AKTUELLE BÜCHER

  • The Shameless Hour – Sarina Bowen
  • The Fifteenth Minute – Sarina Bowen
  • The Dark Between the Stars – Atticus
  • Geekerella – Ashley Poston
  • Too Late – Colleen Hoover
  • A Soldier and a Liar – Caitlin Lochner
  • Slammes – Colleen Hoover
  • Red Rising – Pierce Brown
  • Avengers: Age of Ultroon- Alexander C. Irvine
  • Civil War – Alexander C. Irvine
  • Die Schöpfer der Wolken – Marie Graßhoff
  • Unerschrocken 1 – Pénélope Bagieu
  • Unerschrocken 2 – Pénélope Bagieu
  • Pirouetten – Tillie Walden
  • Amber to Ashes – Gail McHugh

Ich habe euch nun einfach einmal alle Bücher aufgelistet, die ich seit meinen letzten Leselaunen gelesen habe und da die ja schon eine Weile zurückliegen, sind dementsprechend auch sehr viele Bücher zusammengekommen. Bei der Auflistung habe ich auch gerade mitbekommen, dass ich ein paar wirklich tolle und ein paar wirklich schlechte Bücher gelesen habe, aber im nächsten Podcast werdet ihr darüber mehr erfahren.

MOMENTANE LESESTIMMUNG

Lesestimmung? Welche Lesestimmung? in dieser Woche habe ich noch nicht wirklich ein Buch in die Hand genommen und das ärgert mich selbst ein wenig, weil ich so viele Bücher habe, die ich unbedingt lesen möchte, aber überall einfach festhänge. Im Moment bin ich bei „Leah on the Offbeat“, weil mir das so empfohlen wurde, aber ich habe noch nicht so ganz in die Geschichte gefunden und hoffe, dass sich das irgendwie noch schnell ändert.

UND SONST SO?

Was sonst noch so passiert ist? Gott ich weiß überhaupt nicht wo ich eigentlich anfangen soll und eigentlich will ich die ganze Zeit über nur über dieses eine bestimmte Thema reden! Aber ich gebe euch noch einmal eine kleine Rückblende, warum alles so unglaublich still bei mir war. Der ein oder andere hat es auf Instagram oder Twitter sicher mitbekommen, aber ich hatte eine Sehnenscheidenentzündung oder drei, wenn man es genau nehmen will. Meine Hand war am 1.April vollkommen taub, dachte auch es wäre ein Scherz von meiner Hand, und dann ging es sofort zum Arzt. Mir wurde meine komplette Hand einbadagiert und ich durfte 2 Wochen nicht arbeiten, aber funktioniert hätte das ja auch nicht wirklich. Nach drei Wochen vollkommener Ruhe spüre ich nichts mehr von der Entzündung und darüber bin ich sehr glücklich.

Tage vor der Entzündung hatte ich ein tolles Wochenende bei Josi, aber den kreativen Beitrag habt ihr schon lesen dürfen und da habt ihr ja auch gelesen, dass ich noch einmal Bewerbungen geschrieben habe. Ich wurde in meiner Krankenzeit tatsächlich auch noch einmal zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen und habe den Platz einen Tag später bekommen. Ich bleibe also weiterhin in Leipzig und starte ab dem 1.August meine Ausbildung.

So vor spulen zu dieser Woche. Am Dienstag durfte ich nach drei Wochen endlich wieder arbeiten und war von Ostern leider noch etwas erkältet, aber da an diesem Abend meine Lesung mit der wundervollen Marie Graßhoff stattfand, bin ich gegangen. Meine Kollegen waren auch super und haben mich mit Salbei und Tee und Honig und allgemein alles für den Hals versorgt. Die Lesung lief echt super, ich glaube, alle hatten sehr viel Freude daran und einen lustigen Abend. Danach bin ich mit Anabelle und Raphael noch in einen Irishen Pub gegangen um Anabelle noch etwas Irland zurückzugeben und der war wirklich toll. Einen kurzen Abstecher gab es noch einmal nach Hause und schließlich ging es 00:01 mit Sandy und Anabelle zu „AVENGERS: ENDGAME“.


Leute…Dieser Film. Ich saß im Kino und habe 3 Stunden einfach nur geweint und irgendwo mittendrin im Film beschlossen, dass es nun mein liebster Marvel Film ist und dann war ich einfach nur glücklich, haha. Am Donnerstag hatte ich dann einen freien Tag und das ist leider eine sehr doofe Geschichte gewesen, weil ich dachte, dass die Mitternachtspremiere wieder von Mittwoch auf Donnerstag wäre, aber sie wurde vorverlegt und ahhh. Am Donnerstag habe ich mich dann um meinen neuen Personalausweis gekümmert und um einfach noch einmal den Schmerz zu spüren, wie am Mittwoch hat mich Raphael zur nächsten Runde Endgame überredet. Dieses Mal habe ich in auf Deutsch und in 2D gesehen und nicht wie am Mittwoch in Englisch und 3D. Ich habe jetzt also total Erfahrung was den Film angeht, haha. Was ich sagen kann ist, dass ich den Film vermutlich niemals verarbeiten werde und erneut sehr viel im Kino geweint habe. Es war erneut nicht einfach und im Grunde möchte ich nur zurück ins Kino und den Film 24 Stunden 7 Tage die Woche sehen.

Am Samstag habe ich Marvel Filme gesehen, um weiterhin in meiner Blase zu sein, dann habe ich ein Bild der Avengers gemalt und schließlich kamen noch Sandra und Conny, sodass wir unseren Podcast zu Endgame aufnehmen konnte. Man kann also sagen, dass sich bei mir in dieser Woche alles um Marvel gedreht hat und das finde ich tatsächlich auch absolut in Ordnung.

Heute ist dann etwas Schreckliches passiert. Meine Kamera funktioniert nicht mehr, das Objektiv lässt sich nicht mehr drehen und wir schicken die jetzt ein, um herauszufinden, was passiert ist und warum sie nicht geht. Meine Laune war dann also einfach am Nullpunkt angekommen und ich habe mich erneut an Marvel gesetzt, weil sonst nichts geholfen hat. Nebenbei entstand auch eine Zeichnung von Loki und ich bin mega stolz auf dieses Aquarellbild. Was mich jedoch noch mehr freut, ist. wie sehr ihr dieses Bild feiert und das kann nichts toppen. Was ich nun noch machen werde? Ich wollte eigentlich sagen, dass ich nun noch etwas lese, aber ich habe das Gefühl, dass ich nun einfach weiter Marvel schauen werde, haha.

ch wünsche euch allen einen wunderschönen Abend und dann hören wir uns bald wieder!

ZITAT DER WOCHE

“I love you three thousand..”
―  Tony Stark, Avengers Endgame

Eure Julia ♥

  1. Huhu Liebes!

    Ich habe es immer noch nicht ins Kino geschafft und es wird vermutlich auch noch bis Ende der Woche dauern, bis ich den Film sehen kann. Hoffentlich kann ich den Spoilern weiterhin aus dem Weg gehen. Muss ich ‚Captain Marvel‘ vorher unbedingt gesehen haben? Falls ja, muss ich das definitiv noch eintakten. 🙂
    Ich liebe dein Loki Aquarell, aber das weißt du ja bereits. 😉 Ich bewundere dich so sehr und liebe deine Kunst. Ich freu mich schon sehr auf neue Bilder von dir. :*

    Hab eine schöne Woche.

    Liebste Grüße
    Wiebi

    1. Ich habe den Film letztes WE auch gesehen und es glücklicherweise spoilerfrei bis dahin geschafft. Ich musste zwar nicht weinen, aber der Film war schon sehr emotional. Mein Lieblingscharakter hat sein Happy End bekommen, das hat mich gefreut 🙂
      Und das Bild ist echt cool!

    2. Meine Liebe,

      mittlerweile weiß ich ja, dass du im Kino warst und eigentlich musst du mir noch alles erzählen. Tut mir auch unglaublich leid, dass ich nicht eher zum antworten gekommen bin, aber die Arbeit hatte mich wieder vollkommen im Griff.
      Das Loki Bild konnte ich tatsächlich verkaufen und irgendwie bedeutet mir das unglaublich viel, weil ich niemals gedacht hätte, dass den Leuten die Kunst so gut gefallen wird. Ich werde sehr bald wieder etwas kreativer werden, im Moment habe ich jedoch keine Zeit, aber das muss sich schnell ändern, dann kommt auch ein wenig mehr.

      Alles Liebe und fühl dich gedrückt
      Julia <3

  2. Hallo Julia,

    ich hoffe deiner Hand geht es mittlerweile besser? Für deinen Ausbildungsstart wünsche ich dir alles gute. Was machst du denn dann??
    Die Leseflaute findet bestimmt auch bald ein Ende. Manchmal hat man den Kopf einfach mit anderen Sachen voll. Ich nutze das immer und lasse mich von Netflix berieseln.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    1. Hey Chrissi,

      der Hand geht es zum Glück besser, aber ich werde in Zukunft wirklich etwas umsichtiger mit meiner Hand sein und sie nicht so stark belasten.
      Ich beginne eine Ausbildung im Bereich Marketingkommunikation und freue mich schon sehr drauf. Man hat mir gesagt, dass ich sehr viel Social Media mache, Interviews, für den Blog schreibe und auf Events gehe und ich denke, dass wird sehr cool.
      Mit dem neuen Buch ist die Leseflaute auch tatsächlich verschwunden, also yeahh!

      Alles Liebe
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: