LESELAUNEN | SO VIELE LETZTE MALE

Die wundervolle Nicci von Trallafittibooks hat diesen wöchentlichen Bericht übernommen und nun kann ich Euch auch von meiner Lesewoche, meiner Lesestimmung und den sonstigen Dingen erzählen, die bei mir so passieren. Ich freue mich schon sehr auf diese Beiträge, weil sie für später auch mal eine Erinnerung sind, wenn Zeit vergangen ist.

LIED DER WOCHE

Ich saß mit meiner Schwester und mit meinem Schwager im Auto und auf einmal ging dieses Lied an. Die Stimme kam mir unglaublich bekannt vor, dann auch noch die Art des Liedes, die Melodie und im Gefühl hatte ich, dass es sich bei dem Song um ein Titel aus „James Bond“ handeln könnte und ich hatte recht. In „Writing’s on the Wall“ hat Sam Smith mal wieder eine unglaubliche Stimme.

I’ve been here before
But always hit the floor
I’ve spent a lifetime running
And I always get away
But with you I’m feeling something
That makes me want to stay
I’m prepared for this
I never shoot to miss
But I feel like a storm is coming
If I’m gonna make it through the day
Then there’s no more use in running
This is something I gotta face

AKTUELLE BÜCHER

  • A very large expanse of see von Tahereh Mafi

Ich habe endlich ein neues Buch von Tahereh Mafi gelesen und mochte die Geschichte wirklich unglaublich gerne. Allgemein bin ich einfach sehr glücklich mittlerweile so gut mit der englischen Sprache auszukommen, dass ich gar nicht mehr damit aufhören möchte.

MOMENTANE LESESTIMMUNG

Es gibt so viele Geschichten, die ich lesen möchte, aber dann schweife ich in den letzten Tagen in meinen freien Minuten immer wieder zu Netflix ab oder höre einfach nur Musik. In der nächsten Woche würde ich jedoch gerne wieder mehr Bücher lesen und hoffe einfach, dass dieses vorhaben klappt.

UND SONST SO?

An den Feiertagen hat sich tatsächlich alles rund um die Familie gedreht, weil auch die ganze Familie anwesend war. Irgendwie war es schön mit allen beisammen zu sein, alte Geschichten auszutauschen und auch neue zu erschaffen. Die ganze Woche über sind wir von einer Familienfeier zu anderen gewandert, waren Brunchen, Abendessen, Kaffeetrinken und dann alles wieder von vorne. Irgendwann konnte ich das ganze Essen nicht mehr sehen und so schön die Tage und Abende auch waren, so erledigt war ich dann nur noch und hatte keine Energie mehr.

Die Abende waren jedoch auch immer schön, vor allem als wir zusammen Ku’damm 56/59 gesehen haben. Ich kann allen wirklich nur empfehlen einmal diese Serie zu schauen, sie ist spannend, romantisch und lustig und gerade sehe ich sie tatsächlich noch einmal. um einfach noch ein wenig in dieser Zeit zu bleiben. Das schlimmste war jedoch der Abschied von meiner großen Schwester zurück in die Schweiz und irgendwie bin ich danach einfach in Tränen ausgebrochen, weil ich noch nicht weiß, wann ich sie das nächste Mal wiedersehen werde.

Heute ist Sonntag und ich habe abwechselnd gezeichnet und gelesen. In dieser Woche sind auch neue Bleistifte sowie Kohle bei mir angekommen, sodass ich mit meinem Zeichenbuch weiterhin lernen konnte wie man schöne Bilder erschafft. Es hat mir unglaublich viel Freude bereitet und ich kann es nicht erwarten bald noch mehr zu lernen. Danach habe ich noch etwas gelesen und jetzt werde ich hoffentlich noch ein Buch beginnen oder einfach weiterhin Ku’damm schauen.

Ich habe in dieser Woche wirklich unglaublich viel erlebt, aber bin auch froh, dass es nun etwas ruhiger wird und ich durchatmen kann. Euch allen wünsche ich morgen dann einen guten Start in das neue Jahr, wir lesen uns bald wieder.

 

ZITAT DER WOCHE

“If the decision you’ve made has brought you closer to humanity, then you’ve done the right thing.”
― Tahereh Mafi, A Very Large Expanse of Sea

Eure Julia ♥

Ein Kommentar bei „LESELAUNEN | SO VIELE LETZTE MALE“

  1. […] Wochenrückblick bei angeltearz liest ∗ Welcher Tag ist heute? bei Trallafittibooks ∗ So viele letzte Male bei The Book Dynasty ∗ Tschüss, […]

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: