Gequatsche

MY FAVOURITE BOOKS OF 2018 PART 1

Dezember 28, 2018

In diesem Jahr habe ich 141 Bücher gelesen und über diese Zahl bin ich unglaublich stolz. Ich weiß, dass immer alle sagen, dass es nicht um Zahlen geht und das stimmt auch, aber ich bin erstaunt das ich, zwischen all dem was ich in diesem Jahr erlebt habe so viel Zeit für Bücher hatte. Es war toll sich zwischen dem Lernen oder nach den Prüfungen einfach hinzusetzen und zu lernen. Nach meinem Abitur hatte ich auch 2 Monate Zeit, in denen ich nur gelesen habe und in Italien rund um die Uhr. In meinen Rückblicken habt ihr es ja mitbekommen, wie viel ich dort gelesen habe. Als ich im September mit der Arbeit angefangen habe, wurde es etwas weniger, aber dennoch habe ich mir die Zeit genommen zu lesen, ich habe andere Dinge in den Hintergrund gestellt und mich wieder auf das Lesen konzentriert und deshalb habe ich so viele Bücher lesen können und das war toll. In diesem Beitrag möchte ich euch einfach Bücher ans Herz legen die ich in diesem Jahr gelesen und geliebt habe. Da es so viele sind, habe ich es nun einfach einmal in die deutschen und in die englischen Bücher unterteilt. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen.

Von Kai Meyer habe ich von anderen Bloggern immer gehört und sie haben regelrecht von ihm geschwärmt. Irgendwie hat mich jedoch nur „Die Krone der Sterne“ angesprochen und das Buch war wirklich spannend. Es war mein erstes Buch von ihm und ich will unbedingt bald weiterlesen. „Der Welten-Express“ von Anca Sturm hat mich regelrecht in meine Kindheit zurück katapultiert und ich durfte in diesem Jahr Anca auch persönlich kennenlernen und sie war unglaublich nett. Ich hoffe demnächst bald wieder in diese Welt eintauchen zu können.

Die Graphic Novels „Girlsplaining“ von Katja Klengel und „Drei Wege“ von Julia Zejn fand ich unglaublich bewegend, weil sie sich beide um das Thema Frau gedreht haben und uns verschieden darstellten. In „Drei Weg“ hat sich unsere Rolle in den letzten 100 Jahren verändert und wir durften selbstständiger werden, überhaupt einmal jemand werden und mussten uns nicht mehr einem Mann unterordnen. Und dann haben wir „Girlsplaining“ mit allen Vorurteilen gegenüber Frauen und das Buch zeigt uns, wie stark wir Frauen sein können, das wir Nein sagen dürfen und das unser Körper wirklich uns gehört.

„LOVE HER WILD“ von Atticus war ein Buch voller Gedichte die mir sehr viel bedeutet haben, die unglaublich schön geschrieben waren und für 2019 habe ich mir vorgenommen einfach noch mehr Gedichte zu lesen, weil sie in wenigen Worten unglaublich viel ausdrücken können.

„Ein wirklich erstaunliches Ding“ von Hank Green und „Mortal Engines“ von Philip Reeve“ waren zwei Bücher, die ich erst in den letzten beiden Monaten gelesen habe. Ich habe nicht wirklich viel von den Büchern erwartet, aber sie waren unglaublich gut und damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Ich fand sie spannend, unterhaltsam und ich konnte einfach nicht aufhören diese Geschichten zu lesen.

Laura Kneidl gehört auch zu meinen Favoriten in diesem Jahr. Ich mochte „Herz aus Schatten“ und „Die Krone der Dunkelheit“ unglaublich gerne und konnte nicht aufhören die Bücher zu lesen, weil sie mich so in ihren Bann gezogen haben. Im nächsten Jahr geht es dann mit „Die Krone der Dunkelheit“ von Laura weiter und ich kann es nicht erwarten, dass meine Fragen endlich beantwortet werden. In diesem Jahr habe ich auch zum ersten Mal ein Buch von Kim Nina Ocker gelesen und „Was, wenn wir fliegen“ hat mich sehr berührt. Die Geschichte hat mich zum Weinen gebracht, zum Lachen und ich habe mich vollkommen in die Geschichte verliebt.

Das waren meine Jahreshighlights aus dem deutschsprachigen Bereich im Jahr 2018 und es waren wirklich tolle und unterschiedliche Geschichten dabei. Nun bin ich unglaublich gespannt, welche Bücher mich im Jahr 2019 erwarten, aber zuerst würde ich sehr gerne wissen, welche Bücher euch in diesem Jahr so bewegt haben. Gibt es Favoriten?

Eure Julia♥

  1. 141 Bücher!?! Ich komme mit dieser Zahl einfach nicht klar. Bei mir ist es nicht einmal die Hälfte, vielleicht um die 20/30 wenn es hinhaut 😀
    Hast du auch länger gebraucht in Die Krone der Sterne rein zu kommen, oder war das bei dir nicht der Fall? Für mich war es das schwächste Buch, dass ich bisher von Kai Meyer gelesen habe. Nachdem die Protagonisten aber alle zusammen durch das Universum gesaust sind, konnte ich es nicht mehr los lassen und werde daher im kommenden Jahr auch Band 2 lesen, der wartet bisher noch in meinem Regal auf mich 😀
    Liebe Grüße,
    Nadine

  2. Liebe Julia,
    das ist wirklich eine krasse Zahl, freut mich für dich 🙂
    Ich habe (mit Comics & Manga) um die 112 Bücher gelesen, glaube ich. Das stimmt mich auch zufrieden, auch wenn die „normalen“ Bücher ca. die Hälfte waren. Macht aber nix.
    Die Krone der Dunkelheit gehört auch zu meinen Highlights, ebenso Girlsplaining. Ich würde das Comic am liebsten jedem in die Hand drücken.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Liebe Nicci,
      112 ist auch eine großartige Zahl und für mich zählen Comics auch dazu, immerhin sind die Geschichten oft unglaublich schön und spannend!
      Ohja Grilsplaining würde ich auch gerne jedem in die Hand drücken, weil es soo wichtig ist!
      Liebe Grüße
      Julia <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: