MEINE 19 BÜCHER FÜR 2019

Ich habe mich 2018 schon einmal an diese Challenge gewagt und unglaublich versagt. Ehrlich gesagt weiß ich nicht; ob es an der Auswahl meiner Bücher lag oder an meiner Motivation diese Challenge durchzuführen. Warum ich mich 2019 nun wieder an diese Aufgabe wage? Neues Jahr, neue Chance. Ich habe mich in diesem Jahr für Bücher entschieden die alle noch nicht wirklich lange in meinem Regal stehen, aber die ich unbedingt lesen möchte und am Ende des Jahres will ich sie einfach nur alle gelesen haben, das wäre zumindest sehr schön. Hier ist jedoch endlich meine Auswahl.

Flame in the Mist von Renée Ahdieh habe ich erst zum Geburtstag bekommen und ich kann es kaum erwarten in diese Welt einzutauchen, weil die Geschichte wie Mulan sein soll und ich habe den Film Mulan einfach nur geliebt. The Lantern’s Ember von Colleen Houck zog relativ spontan ebenfalls zu meinem Geburtstag bei mir ein, aber der Klappentext klang einfach unglaublich spannend, weil Jack vor 500 Jahren einen Deal mit dem Teufel gemacht hat und sich nun kaum noch an seine sterbliche Zeit erinnern kann. Nun vollführt er einfach seine Arbeit als Wächter der Anderwelt, bis er Ember sieht. Von Sara Raasch habe ich leider noch nichts gelesen, aber das Cover von These Rebel Waves konnte mich schon ganz alleine von sich überzeugen. Ich bin gespannt diese Geschichte voller Soldaten, Piraten, Prinzen und magischen Welten zu entdecken. Und dann haben wir eine etwas andere Geschichte über Jane Eyre mit My plain Jane von Cynthia Hand, weil man ja nie weiß, ob sich die Geschichte wirklich so zugetragen hat wie alle glauben. In Strange the Dreamer geht es um das Träumen, um die Tatsache das wir unseren Traum selbst wählen und ich habe mich schon immer für die Welt der Träume interessiert, weswegen das Buch eigentlich schon längst hätte gelesen werden müssen. Um auch weiterhin in der Welt der Piraten zu bleiben habe ich auf der Liste noch das Buch The Lady’s Guide to Petticoats and Piracy. Ich mochte das erste Buch der Reihe von Mackanzie Lee schon sehr gerne und freue mich nun erneut auf die Charaktere. Bei Given to the Sea von Mindy McGinnis habe ich ehrlich gesagt noch keine Ahnung worum es geht, aber es könnte mir viel Wasser zu tun haben und das ist für mich immer perfekt. Gilded Cage von Vic James muss ich eigentlich nicht mehr vorstellen, aber in Deutschland kam das Buch ja unglaublich gut an und bei mir steht es auch schon lange auf der Leseliste. Buch Nummer neun ist Mirage von Somaiya Daud und auch bei diesem Buch weiß ich nur, dass es um die Träumerin Amani geht, welche sich die alte Zeit vor der Besetzung des Sternensystems wünscht und endlich Abenteuer erleben möchte, über die es sich lohnt zu schreiben.

Stalking Jack the Ripper und Escaping from Houdini stehen nun auch schon seit einer Weile auf meiner Wunschliste, aber viele schwärmen von diesen Geschichten, von der Jagd nach Jack the Ripper und auch ich kann es kaum erwarten die Bücher zu lesen. Wieso ich The Devil’s Thief von Lisa Maxwell noch nicht gelesen habe, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, aber vielleicht will ich die Dilogie einfach nur noch nicht beenden. Skyward von Brandon Sanderson zog erst Ende 2018 bei mir ein und auch wenn ich vorher schon ein Buch von dem Autor gelesen habe, welches mich nicht wirklich überzeugt hat, freue ich mich auf die Geschichte. Wir haben Spensa und sie will unbedingt Pilotin werden, um mit ihrem Raumschiff durch die Galaxie zu fliegen. Sie entdeckt ein altes Schiff und wenn Spensa es schafft, dieses Schiff zu reparieren und durch die Flugschule zu kommen, wenn das Schiff mitmacht, könnte sie es schaffen. Der Haken an der Sache ist, dass Schiff scheint eine Seele zu haben. Ich bin sehr gespannt auf diese Geschichte. Vicious von V.E Schwab steht schon am längsten auf meiner Leseliste, ich habe es auch schon einmal angefangen, aber irgendwie kam ich dann nie dazu dieses Buch zu beenden, wahrscheinlich weil mein Englisch einfach noch zu schlecht war. Nun freue ich mich jedoch auf diese Superheldengeschichte. Mit Superhelden geht es auch bei Archenemies von Marissa Meyer weiter und nach dem ersten Band freue ich mich die Superhelden und Superschurken wiederzutreffen. Dance of Thieves von Mary E. Pearson zog auch direkt nach dem erscheinen bei mir ein, aber irgendwie kam ich leider noch nicht zurück nach Remnant. Die letzten drei Bücher sind noch nicht erschienen, aber auf meiner Liste stehen sie dennoch. „Ich freue mich auf  The Wicked King von Holly Black, weil mir der erste Teil im Reich der Feen schon unglaublich gut gefallen hat, viele Intrigen, Macht und Märchen. Und zurück zu den Superhelden geht es mit Superman – Dawnbreaker von Matt de la Pena und auch auf diese Geschichte freue ich mich unglaublich, weil mir alle anderen DC Bücher der Reihe schon sehr gut gefallen haben. Last but not least habe ich King of Scars von Leigh Bardugo und auf dieses Buch warte ich nun schon seit einer gefühlten Ewigkeit. Es geht um Nikolai Lantsov den wir schon in den Grisha Büchern kennenlernen durften und ich bin gespannt, wie seine Geschichte weitergehen wird.

Das sind meine 19 Bücher für 2019 und jetzt wo ich diesen Beitrag geschrieben habe, kann ich es schon wieder kaum erwarten die Bücher dazu endlich zu lesen. Ich freue mich auf jede einzelne Geschichte und bin gespannt, was auf mich zukommen wird.

Habt ihr eine Liste mit Büchern für 2019?

Eure Julia ♥

 

 

Ein Kommentar bei „MEINE 19 BÜCHER FÜR 2019“

  1. Hallo Julia!

    Das ist eine schöne Liste. Viel englische Bücher und bekannte Namen. Ich selbst lese ja nur deutsche Bücher, was wohl an meinem schlechten Englisch liegt… das dann auch noch zu lesen, ist einfach zu anstrengend für mich und das lesen möchte ich einfach genießen.

    18 für 2018 habe ich erfolgreich verhauen und KEIN einziges von der Liste gelesen.. gerade überlege ich doch für 2019 meine 19 rauszusuchen und es erneut zu versuchen.

    Liebe Grüße
    Jen

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: