LESELAUNEN | EINE WOCHE MIT PIGLET UND BESUCH IN HAMBURG

Die wundervolle Nicci von Trallafittibooks hat diesen wöchentlichen Bericht übernommen und nun kann ich Euch auch von meiner Lesewoche, meiner Lesestimmung und den sonstigen Dingen erzählen, die bei mir so passieren. Ich freue mich schon sehr auf diese Beiträge, weil sie für später auch mal eine Erinnerung sind, wenn Zeit vergangen ist.

LIED DER WOCHE

Ich habe in dieser Woche tatsächlich einige neue Lieder meiner Playlist hinzugefügt, welche sich irgendwie von selbst zwischen meine anderen Lieder geschmuggelt haben. Eines der Lieder war „Sense of Home“ von Harrison Storm und ich mag dieses Lied sehr gerne, weil er es sehr gefühlvoll gesungen hat.

For these words he won’t come around here
And his eyes won’t see
And you know he won’t come around here
He needs it to be

It’s like something evil is taking a hold, nothing deep here
It’s like we’re losing our sense of home
Just disappear

AKTUELLE BÜCHER

  • The Diary of a Bookseller von Shaun Bythell
  • Queen of Air and Darkness von Cassandra Clare

Ich kann nicht glauben, dass ich tatsächlich „Queen of Air and Darkness“ beendet habe. Ehrlich gesagt habe ich geglaubt, dass ich dieses Ende noch sehr viel länger herauszögern würde, aber schließlich habe ich mich wirklich hingesetzt und in Ruhe gelesen. Auf meinem Weg nach Hamburg habe ich den Wälzer jedoch nicht mitgenommen und mich für die Fahrt lieber für „The Diary of a Bookseller“ entschieden und die Geschichte war wirklich schön, wirklich lustig und ist nun wirklich zu empfehlen.

MOMENTANE LESESTIMMUNG

Am Tag leider nicht so vorhanden wie am Abend, aber das ist okay. Ich bin über den Tag hinweg sehr viel unterwegs oder mit anderen Sachen beschäftigt, sodass es mich einfach entspannt mich am Abend dann mit meinem Buch hinzusetzen und einfach nur zu lesen.

UND SONST SO?

Von Montag bis Mittwoch ging es dann noch die letzten Tage für 2018 arbeiten und dann habe ich mir den Urlaub wirklich verdient und auch gebraucht. Den Montagabend habe ich jedoch auch anders verbracht als einfach nur ins Bett zu gehen. Ich war mit Sandra von Piglet and her books im Kino zu Mortal Engines und wir haben dann auch sofort einen Beitrag zusammen darüber geschrieben. Es war ein wirklich toller Abend, mit viel zu lachen und einem Film, der mir mehr gefallen hat als vielen anderen von euch. HIER kommt ihr übrigens zu dem Beitrag von Sandra.

Am Mittwochnachmittag bin ich  mit meiner Schwester, Schwager und den Großeltern zu einer englischen Teestunde gegangen und das war sehr cool. Es gab unglaublich viel Tee, wirklich unglaublich viel Tee und englische Häppchen. Ich habe an dem Tag zum ersten Mal eine Garnele gegessen und ich muss echt sagen, dass sie mir geschmeckt hätte, wenn die Konsistenz nicht so schrecklich gewesen wäre, haha. Danach ging es noch ein wenig über den Weihnachtsmarkt und ich bin zu Hause sofort ins Bett gefallen, weil der nächste Tag aufregend werden würde.

Einige hatten es auf Twitter mitbekommen, den für mich ging es am Donnerstag sehr früh nach Hamburg. Da mein Bundesfreiwilligendienst im September endet, muss ich mir etwas neues Suchen und irgendwie war studieren nie meine erste Option, weil ich ein praktischer Mensch bin und einfach sehr gerne arbeite. Also habe ich mich für verschiedene Ausbildungsplätze beworben, die mich interessieren, und hatte schließlich am Donnerstag mein erstes Bewerbungsgespräch. Es war wirklich aufregend und ich glaube, ich habe einen positiven Eindruck hinterlassen. Nun muss ich noch ein wenig die Daumen drücken, bis eine Entscheidung kommen wird.

 

In Hamburg hat es auch leider nur geregnet, aber dennoch war die Stadt wirklich schön. Der Regen hat sich dann leider jedoch auch noch durch die restliche Woche gezogen und das war eher nicht so cool. Am Nachmittag ging es auch wieder nach Hause und erschöpft fiel ich ins Bett und konnte zum ersten Mal wirklich ausschlafen. Freitag habe ich dann alles bis zu letzten Sekunde herausgezögert und das nicht nur wegen dem Regen. Ich bin noch einmal zur Arbeit gefahren, weil ein paar Weihnachstwichtel etwas auf mein Schreibtisch gelegt haben und dann ging es mit Sandra ins Kino. Habt ihr nun auch das Gefühl, so etwas schon einmal gelesen zu haben? Ich habe tatsächlich meinen Montag und meinen Freitagabend mit Sandra im Kino verbracht und es war unglaublich genial! Am Freitag haben wir uns „Spider-Man: A New Universe“ angesehen und der Film war richtig cool! Ich habe so viel gelacht und Spaß gehabt. Diesen Film kann ich wirklich nur weiterempfehlen und dafür muss man nicht einmal ein großer Fan von Marvel sein, er macht einfach gute Laune! Danach ging es noch mit der Familie über den Weihnachtsmarkt und schon endete ein langer Tag mit der Hoffnung erneut ausschlafen zu können.

Ich bin ein Mensch, der sein Handy immer laut hat und das auch in der Nacht. Meistens werde ich durch die Nachrichten dann wach, aber ehrlich gesagt lerne ich auch nicht daraus. Am Samstagmorgen fragte mich also meine große Schwester, ob ich nicht auf meinen Neffen aufpassen kann, während sie beim Friseur sitzt. Das es sehr stark geregnet hat, muss ich wohl nicht erzählen, oder? Ich bin dann auf jeden Fall noch mit meinem Neffen die letzten Weihnachtsgeschenke holen gegangen und war nach der Stunde so erledigt, dass ich gespürt habe wie sehr ich schwitze. Meine andere Schwester war danach noch dran und da sie mich mit nach Hause nimmt, bin ich noch einmal mit meinem Schwager durch die Stadt, dann noch einmal mit beiden gemeinsam und nach ungefähr 5 Stunden kam ich endlich wieder zu Hause an. Ich war so erledigt und den Abend haben wir mit Raclette ausklingen lassen, mit einem Familienfilm und ich dann natürlich noch mit meinem Buch.

SONNTAG! Ich wollte heute eigentlich unglaublich viel Lesen, aber dann habe ich aufgeräumt, Geschenke eingepackt, Netflix geschaut und geschlafen. Ich war so erledigt von den letzten Tagen, dass mir nichts anderes übrig blieb. Nun habe ich jedoch wieder Energie für eine Lesenacht, also schaut doch mal bei Twitter unter #Dynastylesenacht vorbei, wenn ihr spontan um 19 Uhr noch einsteigen wollt.

Euch allen wünsche ich morgen nun ein tolles Weihnachtsfest.

ZITAT DER WOCHE

„Sometimes when you start a war, you want to make pancakes.”
― Cassandra Clare, Queen of Air and Darkness

Eure Julia ♥

2 Kommentare bei „LESELAUNEN | EINE WOCHE MIT PIGLET UND BESUCH IN HAMBURG“

  1. Ich finde es gerade wirklich beeindruckend und vorbildlich, dass du dich schon 9 Monate im Voraus um Ausbildungsplätze bewirbst und dich aktiv darum kümmerst. Ich selbst schließe in etwa einem halben Jahr mein Studium ab und weiß noch nicht mal, in welche Richtung ich danach gehen möchte. Ich schiebe Entscheidungen aber leider immer so lange wie möglich auf 😀
    Ich hoffe, das Vorstellungsgespräch ist gut gelaufen!
    Mortal Engines wollte ich mir letztens auch gerne anschauen, aber leider gab es den an diesem Tag nur in 3D und das ist mit meiner Brille nicht so gut kompatibel, darum versuche ich das eher zu vermeiden und habe stattdessen Fantastische Tierwesen geschaut 😀
    Liebe Grüße und schöne Feiertage!

  2. Dein ausgewähltes Zitat hat mich gerade zum Lächeln gebracht. Hatte sofort die Situation vor Augen, ach ich mochte Queen of Air and Darkness sehr, auch wenn es mich an einigen Stellen zum Weinen gebracht hat… Ich möchte mehr!!!

    Ich hoffe, dein Vorstellungsgespräch ist gut verlaufen? Wünsche dir bei deiner Suche nach einem Ausbildungsplatz viel Erfolg 🙂

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: