Gequatsche

Weil ich auch mal eine Pause brauche

Juli 1, 2019

Viele von euch haben schon mitbekommen, dass es in den letzten zwei Monaten ganz schön ruhig auf meinem Blog geworden ist und das, obwohl ich euch eigentlich so viel erzählen will und so viele Ideen schon abgespeichert oder begonnen habe zu schreiben. Doch wieso tu ich es dann nicht einfach? Wieso habt ihr nicht andauernd etwas von mir gehört? Wieso war es bei mir so still?

Ehrlich gesagt gibt es da nicht nur einen Grund, sondern unendlich viele und ein sehr wichtiger Grund war einfach der Druck. Wenn man über Bücher bloggt, mit Verlagen zusammenarbeitet oder mit Autoren und sich selbst immer höhere und größere Ziele setzt, dann kann das ganz schön viel Druck auf einen ausüben und ich bin eine Person, die alles immer besser machen will als sie es eigentlich macht und so setzte ich mich zusätzlich unter Druck. Also habe ich mir eines Tages gesagt: „Lass es einfach, höre heute einmal auf und morgen auch, wenn es dir guttut. Sie werden das verstehen und du bist nicht dazu verpflichtet immer anwesend zu sein“. Ehrlich gesagt habe ich mir die Worte schon viel öfter gesagt, aber dieses Mal habe ich mich zum ersten Mal auch wirklich daran gehalten und irgendwie fiel mir eine Last von den Schultern, auch wenn ich das Schreiben vermisst habe und noch immer irgendwie vermisse, weil es ja dennoch ein Teil meines Lebens ist.

Eine andere Sache ist, dass meine Kamera eine ganze Zeit lang kaputt war, aber davon habe ich euch ja auch schon einmal erzählt und mit der anderen Kamera war ich nie zu 100% zufrieden, weil ich mich zu sehr an meine Gewöhnt habe. Nun ist meine Kamera wieder da, aber ich mache mir auch hier nun nicht mehr den Druck euch jeden Tag ein Bild hochzuladen.

Ein weiterer Grund sind Freunde und Familie. Ich nehme mir nun viel mehr Zeit für die Menschen, die mir wichtig sind und merke auch hier wieder, wie gut mir das eigentlich tut und wie glücklich ich dadurch bin. Irgendwie habe ich Freunde in den Monaten davor immer vernachlässigt um mich auf Arbeit, Hobby und alles konzentrieren zu können und nun gemerkt, dass auch das nicht richtig von mir war und das ist schon einmal ein Schritt zur Besserung.

Nun bin ich seit Sonntag im Urlaub und habe mich jetzt direkt an den Laptop gesetzt, um euch auch irgendwie zu zeigen, dass ich noch da bin, dass alles gut ist, aber ich im Moment diese Pause brauche. Ich bin nicht vollkommen verschwunden, ich bin nur ruhiger geworden und die Beiträge die geplant sind wollen noch geschrieben werden, die werde ich nicht einfach aufgeben, den Blog auch nicht. Manchmal braucht man jedoch Abstand um mit ganz viel Elan und Freude zurückzukehren.

Alles Liebe

Julia♥

  1. Huhu 🙂
    Pausen sind wunderbar und hilfreich. Nimm dir alle Zeit, die du brauchst für all die Dinge, die du tun willst ♥ Und auch wenn du deine Pause beendet hast, stress dich nicht. Wir freuen uns, von dir zu hören, aber wenn du gerade nicht willst und nicht kannst, ist das komplett in Ordnung ♥
    Und nun genieße erst einmal deinen Urlaub.
    Alles Liebe
    Kat

  2. Hallo Julia,
    ich bin über das litnetzwerk über deinen Blog gestolpert. Ich wollte dir einfach mal sagen, das ich es richtig und wichtig finde, das du eine Pause brauchst und sie dir auch nimmst. Hoffe du konntest deinen Urlaub genießen und etwas Zeit für dich selbst finden.

    Ich selbst tauche gerade allmählich aus einer solchen wieder auf und habe richtig Lust wieder loszulegen.

    Viele Liebe Grüße
    Rena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: