Valerian und Veronique – Das Land ohne Sterne von Jean-Claude Méziéres

 

Valerian & Veronique von Jean – Claude Méziéres
| Verlag: Carlsen Comics
| Dt. Erstausgabe: 03/2017
| 96 Seiten
| Band 3&4
| 9,99 €

 

Valerian und Veronique sind Agenden des „Raum-Zeit-Service“, der von der Hauptstadt der Zukunft aus seine Unternehmungen durchführt. Durch die Erfindung des Raum-Zeit-Sprungs können sie sich ohne Schwierigkeiten in andere Jahrhunderte und an andere Orte des Weltraums versetzen.

Da ich ein riesiger Star Wars Fan bin, könnte man denken ich würde die ganze Zeit über nur Sci-Fi lesen und vollkommen in diese Welt eintauchen. Doch die Realität sieht da leider ganz anders aus. Irgendwie habe ich noch nicht so viele Weltraum Bücher gefunden, die mir gefallen und wenn stehen sie seit Jahren auf meiner Wunschliste. Von Carlsen Comics habe ich nun den Comic „Valerian und Veronique“ bekommen, auf den ich seit des Trailers zum Film neugierig war.

Ich lese sehr gerne Comics, vor allem wenn ich mal in eine Leseflaute gerate. Es ist toll, sich die ganzen Bilder anzusehen und mal ein bisschen weniger Schrift zu haben. Bei diesem Comic war es mir jedoch zu wenig und das hat allgemein damit zu tun, dass ich zum ersten Mal von der Geschichte lese und erst während des Lesens bemerkt habe, dass es sich um Band 3 und 4 handelt. Ich kam also einfach in diese Situation rein und hatte gefühlt kein Hintergrundwissen. Zum Teil hat mich das wirklich frustriert und da war ich dann doch schon froh, dass der Comic nicht so viele Seiten vorzuweisen hatte.


Die Zeichnungen mochte ich jedoch sehr gerne! Der Comic hat sich an ein bestimmtes Farbschema gehalten, sodass es nicht anstrengend wurde, zu lesen oder die Zeichnungen anzusehen. Alles war sehr detailreich und mit sehr viel Liebe gezeichnet. Man hat so eine gute Vorstellungen von den Welten und Jahrhunderten bekommen, was einem half, in die Geschichte einzutauchen.

Allgemein mochte ich die beiden Geschichte auch sehr gerne. Man hat gemerkt, dass die Schreiber ihre ganz bestimmte Art von Humor mit hineingebracht haben. Manchen wird dieser gar nicht auffallen, manche werden ihn nicht mögen oder ihn einfach gut finden, aber so ist das ja bei jedem Buch oder Comic. 

Valerian und Veronique sind ein tolles Team, Die beiden ergänzen sich einfach Perfekt, und auch wenn man es ab und zu nicht denkt, sind sie in ein paar Situationen schon echte Helden. Was ich toll finde, ist, dass beide sehr hilfsbereit sind und vor allem anderen Kulturen gegenüber sehr offen und das ist ja in der heutigen Gesellschaft nicht mal wirklich der Fall. Sie stürzen sich einfach in ein Abenteuer und ich habe mich bei dem Gedanken erwischt, auch einmal daran teilzunehmen.
Im Großen und Ganzen hätte ich es gern gehabt, dass der Comic ein wenig dicker ist, auch wenn ich am Anfang gesagt habe, dass ich froh bin, dass es nicht so war. Doch ich hätte gerne so viel mehr über den Hintergrund der ganzen Geschichte erfahren und ja auch würde ich gerne die ersten beiden Geschichten lesen. Dieser Comic wird also erneut auf meine Leseliste wandern und irgendwann werde ich ihn nach Band eins und zwei erneut lesen. 

Für alle Comic Fans und vor allem Fans von Valerian und Veronique ist diese Ausgabe etwas wirklich tolles. Für alle Neueinsteiger: Fangt am besten mit dem ersten Band an um auch wirklich genug Infos für die weiteren Abenteuer zu haben.
Vielen Dank an Carlsen für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: