Rezension

Rezension | Unter dem Zelt der Sterne

November 2, 2019

Unter dem Zelt der Sterne | AutorIn: Jenn Bennett| Verlag: Carlsen Verlag | Seitenanzahl: 392  | Reihe: -| Preis: 15,00€ | Rezensionsexemplar: Ja

Jenn Bennett habe ich schon gelesen, als ihre Bücher noch bei den Königskindern untergebracht waren. Umso schöner ist es, dass ihr neues Buch auch wieder bei Carlsen ein zuhause gefunden hat. In “Unter dem Zelt der Sterne” begleiten wir Zorie und Lennon, welche ehemals beste Freunde waren. Seit dem Homecoming-Ball, haben die beiden sich jedoch nichts mehr zu sagen und auch zwischen den Eltern herrscht Streit oder Funkstille. Nachdem ein Campingausflug mit Freunden jedoch vollkommen schief läuft, landet Zorie in der Wildnis und das ausgerechnet mit Lennon. Nun sind die zwei gezwungen Zeit miteinander zu verbringen, miteinander zu reden, und kommen vielleicht endlich einmal dazu sich auszusprechen und von vorne zu beginnen.

Ich muss ehrlich gesagt sagen, dass ich mich am meisten auf den Campingausflug in diesem Buch gefreut habe. Mit meiner Familie war ich selbst immer sehr oft beim Camping, aber ich kann mich nicht wirklich daran innern Bücher darüber gelesen zu haben, weshalb dies einmal etwas Neues war. Schon allein das Cover hat Lust auf Zelten unter den Sternen gemacht. 

Es war sehr einfach, in das Buch hineinzukommen, weil ich Zorie von ihrer Art her sehr sympathisch fand. Die Autorin hat mit ihr eine Figur erschaffen, welche sehr gerne plant und organisiert. Es macht sie wahnsinnig, wenn einmal etwas nicht nach ihrem Plan läuft. Umso mutiger wirkt sie dann, als sie sich dazu bereit erklärt, zu diesem Campingausflug aufzubrechen. Diese verläuft ja dann leider auch nicht so ganz nach Plan und sie wird dazu gezwungen sein endlich mit Lennon zu reden, kein verstecken mehr

Trotz des ein oder anderem Dramas hat sich die Geschichte echt schön lesen lassen und uns dabei in ein wirklich atemberaubendes Setting entführt. Während des Lesens hatte ich wirklich das Bedürfnis,  selbst in dieses Buch abzutauchen und einen Camping Ausflug zu machen. Da wird dann den ganzen Tag gelesen, da gibt es hoffentlich nicht so ein Drama wie auf Zories Ausflug und Marshmallows über dem Feuer wären auch unglaublich cool. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung für das Buch und vielleicht weckt es ja auch in euch die Lust campen zu gehen. 

Eure Julia ♥

  1. ich kann nicht glauben, dass ich erst gerade deinen Blog gefunden habe! Ich liebe alle deine Artikel. Ich hoffe, dass viele weitere Posts in der Zukunft kommen werden, weil du definitiv einen weiteren Leser hast 🙂

  2. Danke für die Buchempfehlung. Das Buch lässt wirklich leicht lesen. Wobei manchen Handlungen schon Zweifel kommen, ob diese wirklich realistisch sein können. Aber warum nicht, manchmal läuft das Leben eben verrückt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: