MY ALL TIME FAVORITE AUTHOR – TAG 1

15.10.2017

Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, eigentlich kann ich schon seit Wochen nicht schlafen, weil ich so aufgeregt bin. Erneut wälze ich mich im Bett hin und her, beschließe dann jedoch leise aufzustehen, um zu duschen, schlafen bringt nun sowieso nichts mehr. Schließlich strich ich mir durch die Haare, betrachtete mich im Spiegel und das Lächeln verschwand für keine Sekunde. Nur noch ein paar Stunden und dann war es so weit, nur noch ein paar Stunden.

Nach dem Frühstück fuhren wir zur Frankfurter Buchmesse, ich lief nicht hinein, sondern direkt weiter in die Stadt hinein, um noch etwas zu frühstücken. In der Zwischenzeit wurde ich immer nervöser, aber irgendwann trugen meine Beine mich weiter, hin zu einem kleinen Café.Von Weitem sah ich ein Auto, meine Hände wurden schwitzig, mein Buch drückte ich fester an meinen Körper. Dann stieg sie aus Cassandra Clare persönlich. Ich hatte einen Moment lang das Gefühl ohnmächtig zu werden und ich brachte nicht einmal ein Wort heraus. Innerlich konnte ich nicht glauben, dass ich jeden Moment mit ihr sprechen durfte, dass ich ihr Gegenübersitzen würde.

Doch dann war es so weit, der Raum war klein, ich hörte ihr zu, stellte meine Fragen und ließ mein Buch signieren. Cassandra Clare war unglaublich lustig, sehr freundlich und ich im Moment wahrscheinlich der glücklichste Mensch auf der ganzen Welt. Mit Cassandra Clare habe ich über „Lord of Shadows“ geredet, weil ich es vorher schon auf Englisch gelesen hatte und nicht glauben konnte, was sie da geschrieben hatte und wie sehnsüchtig ich nun auf „Queen of Darkness“ wartete.
Der Moment verging viel zu schnell, danach lag noch immer ein unglaublich großes Lächeln auf meinen Lippen, ich drückte mein Buch nun etwas fester an meinen Körper, wollte dieser glücklichen Blase einfach nicht entschwinden. Ich habe Cassandra Clare gesehen.

Zum Einstieg war dies mein kleiner Bericht zum Treffen mit Cassandra Clare auf der Frankfurter Buchmesse und ich danke noch einmal dem Goldmann Verlag für diese riesige Möglichkeit. Ich weiß noch das ich tage vorher wirklich geweint habe, als ich die Nachricht bekam, weil es ein Scherz sein musste, nicht wahr sein konnte. Eigentlich sollte ich Samstag auch wieder zurück nach Leipzig und hier danke ich meiner Mum, welche mir auch die Rückreise am Sonntag ermöglichte, die alles getan hat, damit ich diesen Tag wirklich erleben kann.

Schon seit Jahren bin ich ein riesiger Fan von Cassandra Clare und der Welt der Schattenjäger.  Ich konnte „City of Bones“ vor Jahren nie aus der Hand legen und auch heute noch lese ich die Bücher, nun auf Englisch, immer wieder und schließe auch die neuen Geschichten in mein Herz. Anders als viele bin ich wirklich glücklich, dass Cassandra Clare immer mehr Bücher in der Welt der Schattenjäger herausbringt, weil es so viele Personen gibt, mit so vielen Geschichten, die erzählt werden, müssen und sie ermöglicht dieses. Ich würde mich ungern irgendwann von allem verabschieden. Wie Harry Potter sind die Bücher in mein Herz gewachsen, ich bin mit ihnen groß geworden und irgendwie haben sie mich auch in die Bloggerwelt getrieben. Also danke ich auch Cassandra Clare für ihre Geschichten.

Meine liebsten Bücher der Reihe sind wahrscheinlich „Clockwork Princess“, „Lord Of Shadows“, „City of Glass“ und „City of Lost Souls“. Ich konnte mich nicht für eines entscheiden, aber diese Bücher lese ich auch unabhängig von der Reihenfolge immer wieder und sie bringen mich noch immer zum Weinen und zum Lachen. Meine liebste Person ist vor allem Sebastian Morgenstern, weil er sich nichts mehr als Liebe und eine Familie wünschte, aber von dem grausamsten Mann in der ganzen Schattenjägerwelt großgezogen wurde und nicht weiß wie es ist geliebt zu werden und eine Familie zu haben, aber man sieht, wie es hätte sein können und das ist unglaublich bewegend.

Ihre kommenden Bücher habe ich tatsächlich auch schon vorbestellt und kann es nicht erwarten zu lesen wie es in „The Dark Artifices“ weitergehen wird und welche Abenteuer wir mit Magnus und Alec noch erleben werden.

Seid Ihr auch Fans von Cassandra Clare oder wagt Ihr Euch irgendwann noch an die Bücher heran?

Eure Julia ♥

Morgen geht es schon mit Lillian von Lillians Bookshelf weiter und ich bin selber sehr gespannt auf ihren Beitrag. Schaut unbedingt bei ihr vorbei.

HIER findet ihr die gesamten Tourdaten zum stöbern.

 

3 Kommentare bei „MY ALL TIME FAVORITE AUTHOR – TAG 1“

  1. Hey,

    ein ganz toller Beitrag und ein super Einstieg in die Blogtour 🙂 Es ging mir mit „City of Bones“ genauso wie dir. Die Autorin schreibt richtig gut, ihr Schreibstil ist zum Verlieben. Doch nach CoB hab ich leider den Anschluss an die Reihe verloren :/ Ich glaube, da sollte ich mal was aufholen …

  2. Ich finde, du hast es wahnsinnig toll geschrieben, und man freut sich sehr für dich mit ☺️
    Leider habe ich diese Bücher bisher noch nicht gelesen

  3. Klar! Wieso bin ich denn nicht darauf gekommen? ‍♀️
    Voll cool, dass du sie treffen konntest! Ich kann voll verstehen, wie viel einem das bedeutet. Und aufbauend auf deinem Beitrag habe ich mich jetzt doch noch einmal zurück Umentschlossen.
    Ich muss echt nochmal die anderen Bücher lesen, die City Reihe möchte ich am Anfang sehr gerne, ich fand nur leider, dass sie sich gegen Ende ziemlich zog…

    Habe einen schönen Abend ❤️
    Mareike

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: