LESELAUNEN | URLAUB IN DER ITALIENISCHEN HEIMAT

Die wundervolle Nicci von Trallafittibooks hat diesen wöchentlichen Bericht übernommen und nun kann ich Euch auch von meiner Lesewoche, meiner Lesestimmung und den sonstigen Dingen erzählen, die bei mir so passieren. Ich freue mich schon sehr auf diese Beiträge, weil sie für später auch mal eine Erinnerung sind, wenn Zeit vergangen ist.

LIED DER WOCHE

Es gab eine Woche Pause von mir und in der Zeit habe ich einige neue Lieder gehört und würde auch am liebsten alle vorstellen, aber ich werde mich wohl wieder nur auf jede Woche eines beschränken. Das Lied dieses Woche ist „Far from Home“ von Sam Tinnesz, weil das Lied so gut zu der letzten Woche passt.

The air is cold
The night is long
I feel like I’m might fade
Into the dawn
Fade until I’m gone

AKTUELLE BÜCHER

  • Restore Me – Tahereh Mafi
  • The Pace – Shelena Shorts
  • Eliza and her Monsters – Francescca Zappia
  • The Broken Lake – Shelena Shorts
  • The Jewel – Amy Ewing
  • To Kill a Kingdom – Alexandra Christo
  • Ugly Love – Colleen Hoover
  • They both die at the end – Adam Silvera
  • Call me by your name – Andre Aciman

Ich habe in der Urlaubswoche tatsächlich ganze 9 Bücher gelesen, das ist eigentlich die Anzahl der Bücher, die ich in einem Monat lese, aber es hat so unglaublich gut getan. Jeden Tag habe ich ein neues Buch angefangen, manchmal sogar zwei beenden können und mich einfach in so viele unendliche Geschichten fallen lassen. Meine Highlights waren vor allem „The Pace“ und „The Broken Lake“ von Shelena Shorts, sowie „Call me by your Name“, „They both die at the end“ und „Eliza and her Monsters“.

MOMENTANE LESESTIMMUNG

Ich glaube, man merkt eindeutig, dass meine Lesestimmung sehr positiv ist und ich hab auch nicht vor dass zu ändern. In der letzten Woche hatte ich keinen Laptop und habe mich komplett, auf das Lesen konzentriert. Der Laptop ist nun allerdings wieder da und ich bin gespannt, wie es da in der nächsten Woche weiter geht.

UND SONST SO?

Vor allem auf Instagram und Twitter habt Ihr mitbekommen, dass ich im Urlaub war. Letzten Sonntag bin ich mit meinen Eltern und meinem Neffen aufgebrochen und deshalb kam auch kein Leselaunenbeitrag von mir. Wir sind die ganze Nacht durchgefahren und kamen am nächsten Morgen in Jesolo Italien an. Wir fahren schon seit ich denken kann zum Campen an diesen Ort und es ist jedes Mal, wie nach Hause kommen. Den Campingplatz kenne ich wie meine Westentasche und es ist dennoch jedes Jahr etwas vollkommen besonderes, an diesen Ort zurückzukehren. Dieser Platz ist wie eine kleine Stadt, und da es ein Familiencampingplatz ist, wird auch immer sehr viel geboten. Montagabend gab es sogar ein kleines Feuerwerk und da konnte ich meine neue Kamera zum ersten Mal richtig ausprobieren.
Ich war verliebt in die Bilder und hab sie gefühlt allen geschickt, haha.
Ansonsten bestanden meine Tage aus lesen, baden, Eis essen und quatsch mit dem Neffen machen. Ich hatte eine wunderschöne Zeit und sie verging wirklich unglaublich schnell. Heute früh sind wir dann schon wieder nach Zürich zu meiner Schwester gefahren und vorhin hatte ich meinen anderen Neffen im Arm. In diesem einem Monat seit ich ihn das letzte Mal gesehen habe, hat er sich unglaublich verändert und ich könnte ihn noch immer die ganze Zeit nur ansehen.
Nun freue ich mich auf die kommende Woche und werde Euch nächsten Sonntag wieder davon berichten.

ZITAT DER WOCHE

“In my heart, I’m as wild as the ocean that raised me.”
― To Kill a Kingdom, Alexandra Christo

Eure Julia ♥

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: