Rezension

Love Letter from the girls wo feel everything

Mai 10, 2020

Love Letter from the girls wo feel everything | Autor:in: Brittainy C. Cherry| Verlag: LYX | Seitenanzahl: 186 | Reihe: -| Rezensionsexemplar: Ja

Es ist kein Geheimnis mehr wie sehr ich Gedichte liebe und auch neue Poeten kennen zu lernen und mich von ihnen inspirieren zu lassen. Brittainy Cherry kenne ich schon durch ihre New Adult Bücher und war nun gespannt, in welche lyrische Welt sie uns mit Kandi Steiner entführen wird.

Worum geht es?

Das ist unser Liebesbrief. An all die Gefühle, an alle tapferen Seelen, die auf ihr Herz hören und keine Angst davor haben, den anderen zu fragen, ob es ihm genauso geht. An die Liebe, die wir nur manchmal wagen zu teilen, und an die Liebe, die wir so oft geheim halten. An all den Schmerz, den die Liebe mit sich bringt, und an all das Glück, das sie so wertvoll macht.
Und am allerwichtigsten: Liebe Leser*in – an dich! Diese Gedichte sind für dich.

Wie ein das schreiben eines Buches alles verändern kann

Liebe ist ein riesiges Gefühl in unserem Körper, dass uns Schmerz bereiten kann, aber auch unendlich viel Freude. Die Gedichte von den beiden Autorinnen spiegeln das Gefühl der Liebe unglaublich gut wieder und man kann sich sehr gut darin wiederfinden, weil jeder schon einmal auf unterschiedliche Weise Liebe gefühlt hat, sei es durch Freunde, Familie oder Beziehungen.

Dieses Buch hat mir irgendwie nicht nur gezeigt, dass wir alle im selben Boot sitzen und niemand mit seinen Gefühlen alleine ist, sondern auch, dass es vollkommen in Ordnung ist so zu fühlen und diese Gefühle auch heraus zu lassen, sie nicht geheim zu halten, sondern mit anderen zu teilen. Wie man in der Beschreibung des Buches auch schon herauslesen kann, wollten die beiden Autorinnen auch genau dieses Gefühl schaffen und ich bin der Meinung, dass Ihnen dies sehr gut gelungen ist. Ich hoffe, dass noch sehr viele Mädchen oder auch Jungen dieses Buch lesen und wissen, dass sie nicht alleine auf dieser Welt sind.

Was mir auch noch sehr gut gefallen hat, war, dass dieses Buch sowohl auf Englisch als auch auf deutsch geschrieben wurde, und ich muss sagen, die Übersetzung ist dem Verlag unglaublich gut gelungen. Ich finde, vor allem bei Lyrik ist es schwer, immer die richtige und passende Übersetzung zu finden, aber das Buch zeigt, wie gut es funktionieren kann.

Ihr merkt, dass mir diese Gedichte sehr gut gefallen haben, und ich hoffe, die beiden werden uns noch weiter an ihren Gedichten teilhaben lassen. Ich konnte tatsächlich auch nicht erkennen von welcher Autorin nun welches Gedicht war, hätten sie es nicht noch mit darunter geschrieben, weil sie so gut zusammen harmoniert haben.

Ich hoffe, mehr Menschen da draußen entdecken ihre Liebe zu Gedichten wie ich und werden das Buch lesen.

 Julia ♥

Schreibe einen Kommentar zu Sarah Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: