REZENSION | ELIZA AND HER MONSTERS VON FRANCESCA ZAPPIA

Eliza and Her Monsters | AutorIn: Francesca Zappia | Verlag: Harper Collins / Seitenanzahl:400  |Reihe: – |Preis: 10,99€ | Rezensionsexemplar: –

KLAPPENTEXT

Eighteen-year-old Eliza Mirk is the anonymous creator of Monstrous Sea, a wildly popular webcomic, but when a new boy at school tempts her to live a life offline, everything she’s worked for begins to crumble.

MEINE MEINUNG

Immer wieder habe ich in meinem Bücherregal dieses Buch angestarrt und dennoch verschoben es zu lesen. Das Cover sieht unglaublich aus und auch die Idee der Geschichte und ich muss leider sagen, dass ich viel zu lange gewartet habe, um dieses Buch endlich zu lesen und Euch nur empfehlen kann dies schnellstmöglich zu tun. In diese Geschichte habe ich mich verliebt und ich erzähle Euch auch wieso.

Wir lernen Eliza Mirk kennen, die nicht wirklich beliebt ist und auch nicht gerne offline geht. Sie zeichnet nämlich, den berühmten online Comic „Monstrous Sea“ und ist damit unglaublich berühmt, naja anonym. Für sie ist es wie eine Art Versteck und im Moment ist sie noch nicht bereit diese Anonymität aufzugeben. Schließlich jedoch kommt Wallace an die Schule und Eliza findet heraus, dass er ein riesiger Fan von „Monstrous Sea“ ist und Fanfiction darüber schreibt. Zum ersten Mal hat sie Kontakt zu einem Fan, ohne das er weiß, dass sie diesen Comic zeichnet.

Was mir so unglaublich gut an diesem Buch gefallen hat, war, dass es jugendlichen und Erwachsenen zeigt, dass man online wirklich Freunde finden kann und nicht hinter jedem Profil ein Axtmörder lauert. Es entstehen Gruppen, Communitys, welche die gleiche Leidenschaft teilen, sich auch mal offline Treffen und Stunden über Stunden über Ihr Hobby reden. Elizas Eltern können dass auch nicht ganz verstehen, sie verstehen diesen Comic nicht so genau und diese Community, aber ich finde, dass dies wirklich vollkommen realistisch dargestellt wurde. Eltern, auch Elizas Eltern, wollen immer nur das Beste für ihre Kinder, das sie viel draußen sind, Dinge mit Freunden unternehmen, und nicht so viel vor dem Computer hängen. Doch, was ist, wenn man mit den Freunden in der Umgebung einfach nicht klarkommt, wenn sie nicht die gleichen Interessen besitzen und man einfach keine Zeit mit ihnen verbringen will? Dann ist es gut, wenn man so eine Community hat, wenn die Eltern verstehen das auch dies richtige Menschen sind und man sich mit ihnen in einer großen Gruppe treffen kann, das daran nichts falsch ist.

Auch toll waren Elizas jüngere Brüder, weil die gezeigt haben, dass man sich vielleicht nicht immer verstehen muss, dass man nicht die gleichen Interessen haben muss, aber als Geschwister immer füreinander da ist und sich bedingungslos liebt.

Zuletzt sind da noch Eliza und Wallace selbst, beide verbindet dieser Comic und sie reden darüber und dann entwickelt sich diese unglaublich süße und zurückhaltende Liebesgeschichte zwischen den beiden. Beiden verdienen einander, aber natürlich ist eine Beziehung mit so einem riesigen Geheimnis sehr schwer, weil Eliza ihm einfach noch nicht sagen kann, dass sie die Erfinderin von „Monstrous Sea“ ist, aber ob es mit den beiden funktioniert, müsst ihr selber lesen.
Ich habe mich unglaublich in dieses Buch verliebt, in Eliza und Wallace und ich brenne darauf „Monstrous Sea“ ebenfalls zu lesen, weil die Geschichte unglaublich klingt. Im Buch findet man immer mal ein paar Seiten zum Comic mit wirklich schönen Skizzen, welche einen nur noch neugieriger auf mehr machen. Francesca Zappia hat hier ein wirklich unglaublich schönes Buch geschrieben, welches zum Nachdenken anregt und emotional sehr mitnimmt, aber es lohnt sich und deshalb kann ich Euch wirklich nur empfehlen dieses Buch zu lesen.
Eure Julia  ♥

4 Kommentare bei „REZENSION | ELIZA AND HER MONSTERS VON FRANCESCA ZAPPIA“

  1. Hach wie schön!
    Dein Fazit klingt echt toll und nun freue ich mich noch mehr aufs Lesen 🙂
    Besonders die Comicanteile interessieren mich ja sehr.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Also es sind nicht so unendlich viele Comicanteile, damit du nicht so hohe Erwartungen hast, aber dennoch ist die Geschichte einfach nur wunderschön!
      Alles Liebe,
      Julia

  2. Liebe Julia,

    mein absolutes Lieblingsbuch dieses Jahr! Ich freu mich sehr, dass es dir auch gefallen hat 🙂 Ich finde die Idee dahinter, gerade mit den Comicteilen super toll und so schön gestaltet 😀 ein absolutes Highlight 🙂

    Liebe Grüße,
    Marion

    1. Liebe Marion.
      es ist auch ein absolutes Highlight von mir!
      Alles Liebe,
      Julia

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: