REZENSION | MORTAL ENGINES – KRIEG DER STÄDTE VON PHILIP REEVE

Mortal Eingines – Krieg der Städte | AutorIn: Philip Reeve | Verlag: Fischer TOR | Seitenanzahl: 332  | Reihe: Band 1 | Preis: 12,00€ | Rezensionsexemplar: Ja

Der Trailer des Buches kam mir zuerst vor die Augen und schon diesen fand ich unglaublich spannend. Also suchte ich ein wenig und fand dann heraus, dass Fischer Tor die Bücher noch einmal herausbringen würde. Ich habe sofort begonnen dieses Buch zu lesen, weil die ersten Seiten einen vollkommen gefangen nahmen. Wir lernen eine postapokalyptische Welt kennen, in welcher Städte nicht einfach nur herumstehen und darauf warten besucht zu werden. Die Städte bewegen sich nun und sie gehen auf Jagd nach kleineren Städten um durch ihre Teile Energie zu gelangen.

Reeve hat eine vollkommen neue Welt erschaffen und wir lernen London auf eine neue und besondere Art kennen. Es gibt verschiedene Schichten und es ist schwer aus der eigenen wieder herauszukommen und ein gutes Leben zu beginnen, wenn du einmal in einer niedrigen Schicht bist.

Wir bewegen uns mit Tom durch London, ein junger Mann, welcher sehr Loyal zu seiner Stadt ist und im ersten Moment nichts Böses von anderen erwartet, weil bisher alles funktioniert hat und gut war. Sein Leben ändert sich jedoch innerhalb von wenigen Stunden und ein Verrat bringt ihn dazu anders zu denken und die Dinge auch einmal anzuzweifeln. Und dann war da Hester, eine unglaublich mutige junge Frau, die auf Rache aus ist, weil sie in der Vergangenheit schlimme Dinge durchstehen musste.

Das tolle an den ganzen Charakteren war, dass sie alle unterschiedlich und so Facettenreich waren. Niemand war ausschließlich gut oder böse und durch das herrschende System und den Dingen, die im Buch geschehen sind, durchlief jeder von ihnen eine Entwicklung, welche sehr gut zu beobachten war und ich glaube, dass wir selbst in den nächsten Bänden noch weitere Entwicklungen sehen werden.

Für mich war Mortal Engines – Krieg der Städte ein wirklich toller Auftakt zu einer neuen Reihe. Hierbei muss ich jedoch sagen, dass die Bücher für mich neu waren und sie nun Aufgrund des Filmes noch einmal neu verlegt wurden. Der Autor hat hier eine wirklich tolle Welt erschaffen, mit jagenden Städten und sehr besonderen Protagonisten. Ich kann jedem wirklich nur empfehlen die Geschichte auch einmal zu lesen.

Eure Julia ♥

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: