Booktag | Meine Halbjahreshighlights

Bei der lieben Jacqui von Bookaholic habe ich den Halbjahres Tag gefunden, ein wenig spät, und mich entschieden nun noch mitzumachen. Es hat mir wirklich Freude bereitet die Fragen zu beantworten, weil sie wirklich schön gestellt waren und am Ende auch noch ein paar andere Fragen kamen, welche nichts mit Büchern zu tun hatten. Vielleicht macht ihr ja auch noch mit, besser spät als nie.

And I just can’t get Enough – Pageturner

Erst gestern konntet ihr meine Rezension zu „Eliza and her Monsters“ lesen und für mich war das Buch wirklich ein Pageturner. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es war unglaublich schön und wirklich romantisch, aber mehr könnt ihr dann in meiner Rezension lesen. Euch kann ich die Geschichte wirklich nur ans Herz legen und hoffe das ihr euch genauso in dieses Buch verliebt, wie ich es getan habe.

We are never ever getting back together – Enttäuschung

An Bücher gehe ich meist ohne große Erwartungen heran, sodass ich am Ende auch nicht enttäuscht werde, sondern immer nur überrascht. „Die Stille meiner Worte“, hat jedoch so vielen gefallen, dass ich es irgendwann von meinem SuB befreit habe. Jedoch konnte mich das Buch nicht wirklich mitreißen, das Thema war sehr gut und auch sehr interessant und musste ernst sein, aber das Buch hat mich die ganze Zeit über einfach so runter gezogen, dass ich irgendwann keine Lust mehr hatte, wirklich weiterzulesen.

Surprise Surprise! – Überraschung

Für mich war „Children of Blood and Bone“ eine wirkliche Überraschung. In Amerika habe ich unglaublich viele positive Stimmen gelesen und ich konnte einfach nicht glauben, dass ein Buch wirklich so gut sein sollte. Dennoch habe ich es dann gelesen und auch dieses Buch konnte ich nicht mehr aus der Hand legen. Es war unglaublich interessant und spannend, sodass ich mir sofort den zweiten Band vorbestellt habe und mich darauf freue, wieder in die Geschichte einzutauchen.

Love is in the Air – liebstes Buchpaar

Sophie und Bo. Vielen von Euch werden diese Namen vielleicht kein Begriff sein, weil ich das Buch leider bei kaum jemandem gesehen habe, aber ich habe in diesem Halbjahr „Was, wenn wir fliegen“ von Kim Nina Ocker gelesen und ich habe mich in dieses Paar verliebt. Die beiden waren so unglaublich süß und die meiste Zeit konnte ich bei ihrer Geschichte die Tränen einfach nicht zurückhalten. Euch kann ich also nur empfehlen dieses Buch zu lesen, weil dieses Buchpaar einfach unglaublich ist.

You’re my heart, you’re my soul – liebster Buchcharakter

Auf die Gefahr hin, dass ich mich bei den Büchern wiederhole, aber Amari aus „Children of Blood and Bone“ mochte ich unglaublich gerne. Sie war eine coole und toughe Protagonistin. Ich mochte ihren Charakter einfach unglaublich gerne und allgemein die ganze Gruppe zusammen war einfach toll. Ich freue mich darauf sie im nächsten Buch wieder zu sehen, ihren Mut, der sich wahrscheinlich noch weiter entwickeln wird und dann ist sie die neue Prinzessin der Rebellen.

Cry my a river – emotionalstes Buch

„Bright Side“ von Kim Holden. Dieses Buch war eine extreme Achterbahnfahrt für mich. Ich mochte die Protagonistin für eine sehr lange Zeit einfach gar nicht und wollte das Buch mehrmals abbrechen, aber dann hat sich so viel verändert. In den letzten Seiten habe ich nur noch geweint, konnte nicht mehr damit aufhören und musste das Buch mehrmals weglegen, weil es mich emotional so mitgenommen hatte und ich mit dem Ende einfach nicht gerechnet habe. Vielleicht kommt ihr mit dem Anfang des Buches und auch mit der Protagonistin besser zurecht, aber am Ende werdet ihr mit Sicherheit genauso weinen wie ich.

I Feel Good – Wohlfühlbuch

Die „Shatter Me“ – Reihe von Tahereh Mafi habe ich in diesem Halbjahr erneut gelesen und irgendwie war es für mich, wie nach Hause kommen. Ich mochte die Geschichte schon immer sehr gerne und dieses Mal habe ich sie zum ersten Mal auf Englisch gelesen, aber das war nicht schlimm, weil ich mittlerweile sehr gerne und sehr viel auf Englisch lese und damit kaum noch Probleme habe.

A whole new World – Entdeckung

Muss es 100% positiv sein? Ich habe im April und Mai unglaublich viele Ebooks gelesen. Bereich war Contemporary Romance und nur englisch. Ich kam immer sehr schnell durch die Bücher und habe um die 20 davon gelesen, was sich wirklich positiv auf mein Verständnis für die Sprache ausgewirkt hat, aber die Geschichten waren nicht immer alle so überzeugend. Dennoch würde ich es irgendwann gerne wieder aufnehmen und mehr auf meinem Reader lesen.

I got love in my tummy – Schmetterlingsbuch

Puhh ich musste ehrlich gesagt etwas überlegen, bis mir ein Buch eingefallen ist, bei welchem man sich verlieben könnte, aber dann ist mir „Call me by your name“ eingefallen. Irgendwie habe ich das Buch auf der Autofahrt gelesen und mich vollkommen verliebt und dann wollte ich mich auch verlieben. Es lag an der italienischen Art, an dem Schreibstil und irgendwie an allem drum herum. Nun bin ich gespannt, wie mir der Film gefallen wird und hoffe er kann mich genauso überzeugen wie das Buch.

Can’t get you out of my head – Chliffhanger

Restore Me von Tahereh Mafi. Dieses Buch habe ich jetzt erst im Urlaub gelesen und OMG dieses Ende, obwohl es nicht wirklich ein Ende von Band 1. Ich hab ehrlich gesagt noch keine Ahnung, wann da der nächste Teil erscheinen wird, und werde wahrscheinlich noch ein ganzes Jahr darauf warten müssen. Ich kann also nur empfehlen zu warten, bis der nächste Band draußen ist, weil man diesen Cliffhänger nicht mitmachen möchte.

Say it Loud – schönste Botschaft

Und ich muss mich beim Buch erneut wiederholen, aber „Eliza and her Monsters“ hat eine wundervolle Botschaft vermittelt. Dieses Buch hat gezeigt, dass man im Internet tatsächlich Freunde finden kann, welche die gleichen Interessen Teilen und das nicht hinter jedem Profil ein Mörder steckt. Ich finde, vor allem für Eltern ist dies auch einmal gut zu wissen, weil sie diesen Dingen ja noch so gar nicht über den Weg trauen, aber schon wir als Blogger Community sind doch das beste Beispiel für tolle Freunde. Ich habe sehr viele kennenlernen dürfen und bin jeden Tag dankbar.

Make it last forever friendship never ends – schönste Freundschaft

Zusammen sind wir Helden, hatte eine unglaublich schöne Freundschaft über drei Personen, die unterschiedlich sind, aber zusammen ein unschlagbares Team waren. Ich habe mit ihnen zusammen gelacht und geweint und mich mit ihnen verliebt. Was mir so gefallen hat, war, dass Lydia so eine coole und toughe Bloggerin war und wie Travis sich immer wieder in seine Lieblingsbuchreihe verliebt hat und auch Dill mit seiner Musik. Irgendwie war aus jedem Bereich etwas dabei und das hat so gut zusammengepasst.

I am Legend – MEIN Buch

Über die Antwort auf diese Frage brauchte ich tatsächlich eine ganze Nacht Bedenkzeit, weil ich sehr viele schöne Bücher gelesen habe und mehrere am liebsten nennen würde. Dennoch habe ich mich nun für „Call me by your name“ entschieden. Dieses Buch habe ich in 7 Stunden Autofahrt gelesen und mich unglaublich in diese Geschichte verliebt, so sehr das ich mich auch verlieben wollte. Es war wundervoll und ich kann jedem nur empfehlen dieses Buch auch zu lesen, weil es wirklich unglaublich ist. Der Autor hat einen sehr schönen Schreibstil und die ganze Zeit über konnte ich das Buch nicht aus der Hand nehmen.

You were a Hero – mein Autor

Shelena Shorts. Diese Autorin wird kaum jemandem ein Begriff sein, aber ich liebe ihr Buch „The Pace“ schon seit einigen Jahren und nun konnte ich auch endlich einmal den zweiten Band lesen. Erneut habe ich mich in die Geschichte verliebt und entschieden mir sofort den dritten Band zu kaufen. Nun bin ich unglaublich glücklich und freue mich auf meine Heimreise, sodass ich das Buch hoffentlich bald lesen kann.

Random

Film: Love, Simon. Dieser Film war so wunderschön und ich könnte ihn immer und immer wieder schauen ohne das mir langweilig werden würde. Danach war ich irgendwie so glücklich und es war ein Film, den man endlich mal gebraucht hat. Aber auch Infinity War mochte ich unglaublich gerne, obwohl mich das Ende vollkommen zerstört hat. Die DVD habe ich schon vorgestellt und nun muss sie nur noch ankommen.

Serie:Ich habe Dynasty oder auch Der Denver Clan geschaut und seit Langem konnte mich keine Serie mehr so mitnehmen. Wie ihr mitbekommen habt, heiße ich nun auch „The Book Dynasty“ und das letzte Wort habe ich tatsächlich wegen der Serie aufgenommen. Sie hat so viel Drama, so viel Intrigen und ich liebe sie einfach und dann das Staffelfinale! Ich hoffe einfach nur, dass es bald weitergehen wird.

Eure Julia ♥

4 Kommentare bei „Booktag | Meine Halbjahreshighlights“

  1. Liebe Julia,
    richtig cool, dass du auch noch mitgemacht hast 🙂
    Ich lese diese Beiträge super gerne.
    Und Children of Blood and Bone war einfach ein Highlight. Amari mochte ich auch unendlich gerne, sie ist wahrlich eine Rebellenprinzessin <3 Ich freue mich auf Band 2, auch wenn das sicherlich noch dauert, weil ich auch den auf Deutsch lesen mag.
    Deine Fotos sind wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Liebe Nicci,

      ich freue mich auch wirklich auf den zweiten Band und das dir meine Bilder so gefallen, finde ich unglaublich toll! Deine Bilder finde ich nämlich auch wunderschön <3
      Alles Liebe,
      Julia

  2. Hallo! Ein super toller und sehr interessanter Beitrag 😀 da sind einige Bücher dabei, die ich ebenfalls gerne lesen würde. *holt Notizblock hervor* notiere mir diese sehr gerne 😀
    Wünsche dir eine tolle Woche!

    1. Liebe Elizzy,
      ich hoffe du liest auch einige davon, weil sie es wirklich Wert sind! Bin dann gespannt auf deine Meinung!
      Alles Liebe,
      JUlia

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: