Gequatsche

Read bold, write bold, be bold / Too Late

August 1, 2019

Buch Nummer 3 aus dem Bold Programm war „Too Late“ und ich war wirklich nicht auf dieses Buch vorbereitet. Von Colleen Hoover kenne ich Bücher mit ernsteren Themen, aber dennoch wurden sie noch immer behandelt ohne das viel zu sehr in die dunkle Tiefe eingedrungen wurde. Bei „Too Late“ war das jedoch anders, hier war alles düster, jede Kleinigkeit und das hat mich zum einen irgendwie geschockt, aber dennoch unglaublich begeistert, weil ich der Meinung bin, dass es auch einmal sein muss so ein Buch zu lesen. Dennoch kann ich das Buch nicht jedem einfach so empfehlen, jeder der jünger ist als 18 Jahre oder sehr empfindlich auf verschiedene Themen reagiert, sollte die Finger davon lassen.

Worum geht es eigentlich in Too Late?

„Die Hölle – nichts anderes ist die Beziehung von Sloan zu dem Drogenboss Asa Jackson. Gäbe es nicht ihren kranken Bruder, den Asa finanziell unterstützt, wäre sie von heute auf morgen auf und davon. Für Asa wiederum ist Sloan das Beste, das ihm jemals passiert ist: Sloan ist seine einzige Liebe, eine wahre Obsession, seine allergrößte Leidenschaft, und er ist davon überzeugt, dass es sich umgekehrt genauso verhält. Doch dann taucht der Undercover Cop Carter auf …“

Was andere zu Too Late sagen?

„Mit Too Late hat Colleen Hoover ein sehr unkonventionelles Buch auf den Markt gebracht. Es ist düster, anders, hat mich stellenweise um den letzten Nerv gebracht und mir jede Menge abverlangt. Es fällt mir schwer es klar in eine Kategorie einordnen zu können – man muss es einfach selbst gelesen haben.“ – Jill von Letterheart

„„Too Late“ von Colleen Hoover konnte mich leider nicht allzu sehr überzeugen. Die Geschichte ist wie immer sehr gut geschrieben, sie lässt sich hervorragend lesen, sie ist emotional. Was mir nicht gefiel war, dass die Figuren bis auf Asa wenig Entwicklung zeigen und sich insgesamt recht passiv und oft widersprüchlich verhalten.“ – Anna von Buchstabenträumerin

„Ein wirklich spannendes und nervenaufreibendes Buch. Es ist allerdings ganz anders als ihre bisherigen Bücher und ihre überschwappenden Emotionen fehlten mir hier völlig. Zudem fand ich das Ende dann doch etwas übertrieben.“ – Sonja von Lovin Books

Wie ihr sehen könnt, gibt es sehr unterschiedliche Meinungen zu „Too Late“ von Colleen Hoover und das Buch ist wirklich nichts für jeden. Ich bin gespannt, ob Hoover sich in den nächsten Jahren dazu entscheidet noch so ein Buch auf den Mark zu bringen, oder ob wir wieder ihre altbekannten Liebesromane zu Gesicht bekommen.

Eure Julia ♥

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: