Rezension

REZENSION | DIE LEGENDEN DER BESONDEREN KINDER VON RANSOM RIGGS

Mai 19, 2018
Die Legenden der besonderen Kinder | AutorIn: Ransom Riggs| Verlag: Droemer Knaur / Seitenanzahl:208  |Reihe: – |Preis: 18,00€ | Rezensionsexemplar: Ja
KLAPPENTEXT
Die Geschichte der ersten Ymbryne und der Entstehung der Zeitschleifen, die Sage vom Mädchen, dessen beste Freundin seine tote Schwester ist, oder das Märchen vom Wald der besonderen Tiere – jedes besondere Kind kennt die berühmten Erzählungen, die über Generationen in aller Welt gesammelt wurden.
Es geht endlich wieder zurück in die Welt von Emma, Jacob und Miss Peregrine.
MEINE MEINUNG
Ich bin ein sehr großer Fan von Kurzgeschichten und Sagen, die zu einer Welt gehören, in der ich schon einmal versunken bin. Deshalb habe ich mich sehr gefreut auf der Frankfurter Buchmesse zu erfahren, dass es ein Buch zu den besonderen Kindern geben wird, und habe danach sehnsüchtig darauf gewartet, es endlich in meinen Händen zu halten.

 

Rein optisch war das Buch dann schon einmal ein wahrer Traum. Die Farben passen sehr gut zueinander und es ist ein Buch, welches man gut und gerne in einer sehr alten Bibliothek finden könnte. Doch auch die Illustrationen im Inneren sind wunderschön anzusehen und passen jeweils zu den kurzen Geschichten der besonderen Kinder.

 

Doch dieses Buch kann nicht nur mit einer wunderschönen Hülle glänzen, sondern hat auch ein wirklich lustiges, trauriges und teilweise grausames inneres. Die Geschichten der besonderen Kinder waren immer sehr bewegend und man konnte gar nicht anders als weiterzulesen.
Erzählt werden die Geschichten von dem unsichtbaren Jungen Millard Nullings, welchen wir ja auch schon aus den Büchern kennen. Dadurch hatte das Buch etwas von einer Heimkehr und ich denke, dass viele Fans der Reihe sehr begeistert von diesem Buch sein werden. Man lernt die besonderen Kinder einfach viel besser kennen, hat noch mehr Hintergrundinformationen und ganz neue Geschichten dazu.
Für mich war es wirklich schön dieses Buch zu lesen und ich habe mir gewünscht, noch ein paar weitere Geschichten lesen zu können. Vielleicht wird Ransom Riggs bald noch ein Band über die besonderen Kinder herausbringen. Er har einen wundervollen Schreibstil und wir können dankbar für diese Geschichten sein.

 

 

Von mir gibt es für Euch eine klare Empfehlung für das Buch und ich hoffe, es wird Euch genauso gefallen wie mir. Ein Dank an den DroemerKnaur Verlag für das Zusenden des Buches, ich habe mich wirklich sehr gefreut.
Eure Julia ❤

 

  1. Hey!
    Ich kenne bisher nur den ersten Band der Reihe, der gefiel mir aber richtig gut.
    Auch dieses Schätzchen steht in meinem Regal, allerdings auf Englisch.
    Mal schauen wann ich es lese und vor allem ob ich durchsteige, haha.

    Liebe Grüße,
    Nicci

  2. Hallöchen,

    Kann man dieses Buch auch ohne Vorkenntnisse zu den anderen Büchern lesen? Ich schleiche ja um die ganze Reihe schon eine Weile herum, aber eben auch um dieses Buch.

    Liebe Grüße aus Wien
    Conny

  3. Hey Julia,

    mir fällt bei den Titeln immer zuerst der Film ein. An die Bücher habe ich mich bisher noch nicht gewagt. Ist der Schreibstil einfach gehalten und flüssig zu lesen?

    Liebe Grüße
    Tina

    #litnetzwerk

  4. Hi,
    ich bin über #litnetzwerk hier. (sorry für die kleinschreibung; hab mir die linke hand verletzt, tipp nur mit rechts)
    ist das eine reihe oder so?
    kann ich mir das wie märchen vorstellen?
    es hört sich spannend an, ich kann es aber grad nicht einordnen
    gruss
    daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: