CREATIVE BOOKWORMS | BULLET JOURNAL SEPTEMBER SPREAD

Die wundervolle Sandra von Piglet and her Books hat sich für unsere Leipziger Letteringgruppe eine Beitragsreihe ausgedacht, bei der wir mit Euch zusammen malen und kreativ sind. Wir werden Euch erklären, wie wir etwas machen, welches Material dafür gut wäre und zeigen euch wie ihr es nachmachen könnt. Demnächst habe ich auch vor das Ganze in einem Video festzuhalten, sodass Ihr dem ganzen nur noch besser folgen könnt, aber dafür brauche ich noch einen guten Winkel.  Fangen wir zuerst einmal mit dem Material an und dann geht es los

Wir benötigen folgendes Material für diesen Spread:

  • ein Bullet Journal
  • Pinsel
  • Bleistift
  • Radiergummi
  • Fineliner
  • Lineal
  • Mischpalette
  • Tasse oder Töpfchen mit Wasser
  • Aquarelfarbe

Kommen wir nun aber zu meinem Beitrag. Für Euch gibt es etwas, das es schon mehrmals auf meinem Blog gab, und zwar ein „Plan with me“. Ich habe mich nun schon an den September gesetzt, sodass Ihr auch genug Zeit habt, etwas nachzumachen, wenn es Euch gefällt. Oben seht Ihr nun meine Titelseite und mein Farbschema. Ich habe irgendwie sehr spontan entschieden alles in Blau zu halten, weil ich schon mit zwei Seiten angefangen hatte, bevor ich die Farben gewählt habe und diese nun die Einzigen beiden sind die nicht zu 100 Prozent in den Monat passen, haha.

Wie immer bestehen meine nächsten beiden Seiten aus meinem „Monthly Log“ und meinem „Water Tracker“. Ich besitze ein gepunktetes Bullet Journal und für jeden kleinen Kasten habe ich 250ml stehen und dann halt alle Tage. Bei meiner Monatsübersicht habe ich Kästchen mit der Größe 2cm mal 2cm. Für mich passt die Größe einfach am besten und ich kann sogar noch etwas hinein schreiben. Um abgesehen von der Überschrift noch etwas Farbe auf das Blatt zu bekommen, habe ich das restliche Blau genommen und es über das Blatt gespritzt. Mit einem großen und fluffigen Pinsel geht das am besten.

Und dann haben wir meinen „Habit Tracker“ und meinen „Mood Tracker“. Den „Habit Tracker“ habe ich erneut etwas anders gemacht als in den vorherigen Monaten, mal wieder eine Liste, und wenn ich etwas davon geschafft habe, dann werde ich den Kasten wieder ausmalen. Ich bin mal gespannt, wie mir diese Technik gefallen wird und ob ich es so belasse. Die obere Querzeile besteht aus den Wochentagen mit Datum, sodass ich einen guten Überblick habe. 30 Postkarten stellen meinen „Mood Tracker“ da und hier muss ich auch nicht viel erklären. Ich habe mir 5 Stimmungsfarben ausgesucht und male auch dann wieder den Kasten mit der jeweiligen Farbe aus.

Als Nächstes habe ich meinen „Sleep log“ und auch der hat sich etwas verändert. Meine Zahlen für die Schlafzeit gehen nun von 10 Uhr abends bis 10 Uhr morgens und daneben habe ich noch eine „Energy“ – Zeile um mit Sternen festzuhalten, wie viel Energie ich nach wie vielen Stunden Schlaf besitze.

Neu in meinem Bullet Journal ist der „Expanse Tracker“. Wie viele von Euch wissen, fange ich ja am 1. September mit der Arbeit an und da würde ich das Geld, welches ich ausgebe und bekomme gerne ein wenig besser festhalten, sodass ich immer einen guten Überblick habe. Meine Wochen sind 3cm mal 3,5 cm groß und ganz unten habe ich eine „Gesamt“-Zeile die 3cm mal 1,5 cm groß ist. Bei den anderen Kästchen müsst Ihr einfach schauen, was für Euch am wichtigsten ist.

Jetzt haben wir zwei kreative Seiten, die man weglassen kann, aber nicht muss. Auf der linken Seite seht Ihr eine Schallplatte mit einem Schallplattenspieler und darunter habe ich 8 Lieder für den September aufgelistet, welche eine September Playlist darstellen sollen. Auf der rechten Seite habe ich Winnie Pooh und Ferkel mit einem wunderschönen Zitat dargestellt und dieses Bild habe ich auch schon einmal etwas größer für Sandra gemalt. Dies sind auch die beiden Seiten, die farblich nicht so ganz in meinen Monat passen, haha.

Nun wird es wieder sehr unkompliziert. Meine nächsten beiden Seiten bestehen aus den Büchern, die ich gelesen habe und die Bücher, die neu bei mir eingezogen sind. Die Seiten fand ich auch immer viel zu schlicht und nun habe ich wie bei meinem „Monthly Log“ etwas Farbe auf die Seiten gespritzt. Da die Kleckse sehr hell sind, kann ich mit meinem Fineliner auch noch sehr gut darauf schreiben.

Mein „Weekly Spread“. Ich hatte im Juni oder Juli eine Wochenübersicht, die mir nicht gefallen hat, die vollkommen unordentlich war und mit der ich einfach nicht klarkam. Deshalb bin ich zurück zu meiner liebsten Übersicht gekommen, aber habe diese auch wieder etwas umgeändert. Für jeden Wochentag gibt es einen Kasten, welcher die Größe 7cm mal 3,5 cm besitzt. Samstag und Sonntag habe ich in einem größeren Kasten zusammengefasst und der Maße 7cm mal 5cm. Links oben könnt Ihr September lesen und darunter habe ich eine sehr kleine Monatsübersicht gemacht. Links unten gibt es noch einmal zwei kleine Kasten für meine geplanten Blogbeiträge und Termine der Woche. Die beiden haben die Größe 3,5cm und 6cm. Auf der rechten Seite kann man oben eine Blume erkennen und eigentlich wollte ich diese noch ausmalen, aber dann hat es mir irgendwie gefallen es nur mit einem Fineliner zu umranden und es so zu lassen, wie es ist. Ganz unten rechts habe ich nun zum Schluss noch ein Zitat, aber auch das müsste einigen von Euch noch bekannt sein. Ich sammle solche Zitate um sie in mein Journal zu schreiben, weil sie mich immer wieder zum Lächeln bringen.

Und hier könnt Ihr den Grund für mein Farbschema sehen. Ich habe diese Seite tatsächlich zuerst gemacht und ich liebe sie. Es sind ganz viele Sechsecke, die ich angeordnet habe und dann in verschiedenen Blautönen ausgemalt habe. Irgendwie hat es mir unglaublich gut gefallen noch etwas Kreatives zwischen drinnen zu haben und es hat mir tatsächlich auch sehr viel Freude bereitet, die Sechsecke auszumalen. Ich glaube, dies werde ich mit anderen Farben auch noch einmal machen.

Wie immer ist meine letzte Seite meine „Memories“ – Seite. Ich liebe es einfach unglaublich, vom Monat ein paar Erinnerungen zu sammeln und sie in das Journal zu kleben. Vor allem bei meinem ersten Journal merke ich, dass ich es immer und immer wieder heraushole, um darin zu blättern und da sind solche Seiten perfekt.

Das war auch schon mein Beitrag, er ist etwas länger geworden, aber dennoch hoffe ich, er hat Euch gefallen. Mir hat es auf jeden Fall sehr viel Freude bereitet, ihn zu schreiben.

Eure Julia ♥

8 Kommentare bei „CREATIVE BOOKWORMS | BULLET JOURNAL SEPTEMBER SPREAD“

  1. Hi Julia 🙂
    dein spread sieht mal wieder super schön aus, ich bin begeistert! ♥ ich muss mich dringend mal an meinen September setzen, damit das nicht wieder so ein Stress wird wie im August 😀
    Liebste Grüße
    Katja

    1. Liebe Katja,
      uiihhh danke <3
      Ich bin gespannt auf deinen Spread!!
      Alles Liebe,
      Julia <3

  2. Hach das sieht alles so wunderschön aus, liebe Julia <3
    Ich wünschte, ich würde da mal dran bleiben, aber scheinbar ist das einfach nix für mich.
    Irgendwann hatte ich mir mal ein BuJo zugelegt, fleißig Wochenübersichten gezeichnet und.. nie genutzt. Kaum wollte ich was eintragen, war die Woche schon wieder rum und ich musste eine neue zeichnen. Dann ist mir die Lust vergangen.
    Notizen und so mache ich mir immer am Handy oder PC, irgendwie scheint das eher mein Ding zu sein, haha.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Liebe Nicci,
      ohhh das freut mich sooooo sehr <3
      Ich kann voll verstehen das so ein Bullet Journal auch nichts für jeden ist, vor allem wenn man alles neu zeichnet und dann eintragen muss und dann wieder und wieder, das kann ganz schön anstrengend sein und manchmal fehlt einem auch einfach die Motivation dazu. Aber am Computer und Handy alles zu haben ist ja auch gut, da bist du immerhin auch jeden Tag, haha.
      Alles Liebe,
      Julia

  3. Wow… Wirklich toll!
    Ich habe wirklich schon mehrmals überlegt mir ebenfalls ein Bullet Journal zuzulegen und zu gestalten, aber ich denke immer, dass mir Ideen dafür fehlen, aber jetzt überlege ich mir das vielleicht nochmal Du hast mir ein paar tolle Anregungen geliefert 😀 Danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Saskia

    1. Liebe Saskia,
      ohhh das ist wirklich das tollste Kompliment das man hören kann. Ich hab wieder öfter vor meine Spreads zu posten und wenn du wirklich wieder anfängst, dann musst du mir auf jeden Fall deine Seiten zeigen.
      Alles Liebe,
      Julia

  4. Ich mag diese Farbspritzer!
    Und gernell solch kreative Sachen. Nur leider halte ich Bullet Journals nicht durch 🙁 Also ich bleibe nicht standhaft dabei und vergesse es, dann bleibt es liegen… Motivationstipps habe ich schon viele bekommen. Der beste hat knapp 2 Monate gehalten, dann nicht mehr 😛

    1. Liebe Christin,
      dann wird es dich vielleicht freuen, dass ich demnächst auch einmal andere kreative Beiträge hochlade, weil viele kein Journal haben und das kann ich vollkommen verstehen. Ich brauch zum vorbereiten des Journals auch immer einen Tag an welchem ich wirklich unglaublich produktiv bin und dann ziehe ich das in 8 Stunden durch, aber danach bin ich auch erst einmal leer.
      Meines mache ich nun schon seit einem Jahr und bin unglaublich zufrieden.
      Alles Liebe,
      Julia

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: