MEIN LESEMONAT | APRIL

 

 

 Ganz viel freie Zeit für Bücher…
Am 18. April fingen für mich ganz offiziell die Abiturprüfungen an. In der Woche davor hatten wir nur noch Unterricht in den Prüfungsfächern und nun fallen immer mehr Fächer weg je mehr Prüfungen ich schreib. So bleibt mir sehr viel Zeit, die ich mit Freunden, der Familie und Büchern verbringe. Ihr habt keine Ahnung, wie gut das tut nach dem ganzen Lernen und dem Stress. Ich weiß, dass manche das jetzt als rumjammern sehen und sagen das die Arbeit viel schwerer ist, aber mir fällt die Schule nicht besonders leicht. Ich mag den Unterricht nicht, weil die Fächer mich nicht interessieren und dann fällt es mir einfach sehr schwer mich wirklich zu konzentrieren und dazu aufzuraffen, etwas dafür zu machen. Mir geht es so viel besser, weil die Zeit nun durch ist.

Deshalb habe ich in diesem Monat auch ganze 15 Bücher lesen können. Ja Ihr habt richtig gelesen, 15 Bücher. Ich bin selber noch ein wenig erstaunt, weil es einfach sehr viele Bücher sind. Der Grund dafür, dass ich so viele Bücher gelesen habe, war zum einen, dass ich so viel Zeit hatte und zum anderen habe ich gefühlt nur New Adult Bücher gelesen und die manchmal an einem Tag. Leider habe ich deshalb nur noch zwei NewAdult Bücher und keines meiner anderen gelesen, aber manchmal hat man nun einmal solche Monate.

Ich hatte aber auch wirklich viele schöne Bücher dabei, die ich gelesen habe und zum einen war das „Was, wenn wir fliegen“ von Kim Nina Ocker, dann die ersten drei Bücher der „Ivy Years“ – Reihe (alle auf Englisch), Winnie-the pooh von A.A. Milne, „Herz aus Schatten“ von Laura Kneidl, „Relay“ von Layla Reyne und zu guter Letzt noch „Losing it“ und „Faking it“ von Cora Carmack (auch wieder Englisch). 
Es gab nur zwei Bücher, die mir nicht so gut gefallen haben und das waren „Spiked“ von Harper James und das Abiturwissen Religion. Das letzte Buch mochte ich einfach nur nicht, weil es mit meiner Prüfung zu tun hatte, aber die ist nun durch und ich bin wieder nett zu dem Buch, haha.
Mehr als die Hälfte der gelesenen Bücher waren auch Ebooks und ich war erstaunt, dass ich den mal wieder so oft in der Hand hatte. Doch da ich so viel unterwegs war, war der einfach am praktischsten. Ich stelle Euch nun meine Statistik vor und vielleicht habt Ihr auch eines der Bücher gelesen.
15 gelesene Bücher / 4519 Seiten im Monat/ 150 Seiten am Tag
 0 Hardcover/  4 Taschenbücher / 11 Ebooks/ 0 Comics / 0 Hörbuch / 4 auf Deutsch/ 11 auf Englisch
 
APRIL:
 
1. Was, wenn wir fliegen – Kim Nina Ocker
2. Bright Side – Kim Holden
3. The year we fell down – Sarina Bowen
4. The year we hide away – Sarina Bowen
5. Broken at love – Lyla Payne
6. Getting lucky number 7 – cindi madsen
7. Abiturwissen Religion
8. Herz aus Schatten – Laura Kneidl
9. Alice adventures in Wonderland – Lewis Caroll
10. Winnie – the pooh – A.A. Milne
11. Spiked – Harper James
12. The understatement of the year – Sarina Bowen
13. Relay – Layla Reyne
14. Losing it – Cora Carmack
15. Faking it – Cora Carmack
Wie sieht euer Monat so aus?
 

 

2 Kommentare bei „MEIN LESEMONAT | APRIL“

  1. Hey!
    Zum Glück ist jetzt alles (?) geschafft und du hast es hinter dir 🙂
    Das Abi hat mich damals auch platt gemacht, wobei mir das nicht sooo schwer fiel, außer Bio (mündlich), weil ich das nicht konnte, aber wählen musste. Hatte aber letztendlich dann eine 2-.
    15 Bücher sind echt klasse!

    Liebe Grüße,
    Nicci

  2. Liebe Nicci!
    Jaa jetzt geht es nur noch an die mündlichen *hält sich die Augen zu*
    Urgh Bio mündlich? Respekt. Jaa ich bin leider nicht so der Mensch der gerne Dinge auswendig lernt die er sowieso für doof hält, haha. Allgemein bin ich eher der praktische Mensch.
    JAAA finde ich auch :)))
    Alles Liebe,
    Julia

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: