LESELAUNEN| IT’S ALWAYS TEA-TIME

Die wundervolle Nicci von Trallafittibooks hat diesen wöchentlichen Bericht übernommen und nun kann ich Euch auch von meiner Lesewoche, meiner Lesestimmung und den sonstigen Dingen erzählen, die bei mir so passieren. Ich freue mich schon sehr auf diese Beiträge, weil sie für später auch mal eine Erinnerung sind, wenn Zeit vergangen ist.

LIED DER WOCHE

So jetzt wird es aber wirklich ein Lied von Queen, weil ich seit ein paar Tagen schon wieder nichts anderes höre. Der Film war unglaublich und vor zwei Tagen musste ich nur den Auftritt bei Live Aid noch einmal sehen und es flossen die Tränen. Deshalb gibt es für Euch heute „Bohemian Rhapsody“. Es geht ungefähr 6 Minuten und ist eines der schönsten Lieder, die ich kenne. Bei diesem Lied geht es mir auch nicht darum, was das Lied aussagen will, sondern wie ich mich dabei fühle, wenn ich das Lied höre. Am Anfang ist es dramatisch, irgendwie traurig und dann kommt dieser Cut und man hast etwas vollkommen anderes.

Is this the real life, is this just fantasy
Caught in a landside, no escape from reality
Open your eyes, look up to the skies and see

AKTUELLE BÜCHER

  • Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo
  • Words in Deep Blue von Cath Crowley
  • Renegades von Marissa Meyer
  • The Hunger Games von Suzanne Collins

Ich hatte wieder eine unglaublich tolle Lesewoche. „Words in Deep Blue“ war ein wunderschönes Buch, mit viel Romantik und einfach total berührend. Im Gegenzug dann „Renegades“ von Marissa Meyer und ich wünschte, ich hätte nicht so lange gebraucht mit dem Lesen, weil ich mir so ein Buch so sehr gewünscht habe. Nun habe ich mir schon den zweiten Band bestellt und freue mich darauf direkt weiter lesen zu können. Die anderen Bücher waren rereads und auch die haben mir wieder unglaublich gut gefallen. Gerade habe ich mit „Girls of Paper and Fire“ von Natasha Ngan begonnen und muss sagen, dass ich es bisher sehr spannend finde und hoffentlich schaffe ich es noch einiges zu lesen.

MOMENTANE LESESTIMMUNG

In der Mitte der Woche wollte ich einfach gar nicht lesen, ich war erkältet und hatte nicht einmal die Motivation dazu. Jedoch muss ich sagen, dass dies absolut nicht an den Büchern liegt, die ich zu Hause liegen habe, weil ich alle so schnell wie möglich lesen möchte und mich auf jedes unglaublich freue.

UND SONST SO?

Tja so viel gibt es leider auch nicht mehr zu erzählen, aber so wie ich mich kenne werden das hier dann doch einige Zeilen werden. Montag und Dienstag war ich noch vollkommen normal auf Arbeit, wobei ich am Dienstag andauernd das Gefühl einen Frosch im Hals zu haben. Mittwoch ging es dann zum Arzt, weil ich mit unglaublichen Kopfschmerzen aufgewacht bin, die dafür sorgten das mir richtig schlecht wurde und dann war mein Hals unglaublich geschwollen. Hallo Erkältung, Bye Arbeit und ab ins Bett mit mir. Ich habe zwei Tage lang beinahe komplett geschlafen und das war irgendwie auch das was ich in dem Moment gebraucht habe.

Gegen Freitagnachmittag ging es mir dann langsam wieder besser und ich hab mich auch mal wieder hingesetzt, um etwas zu malen. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich nicht einmal geahnt wie mir das Malen gefehlt hatte, aber irgendwie kam ich in den letzten zwei Monaten so gar nicht dazu und habe dann das komplette Wochenende dafür genutzt. Es entstanden wirklich tolle Bilder und auf Instagram und Twitter könnt Ihr die noch finden.

Abwechselnd wird hier auch andauernd „Love, Simon“ oder „Tomb Raider“ geschaut. Nun fällt mir auch ein, dass ich in dieser Woche ja „Bodyguard“ gesehen habe! Wer diese Serie noch nicht gesehen hat, muss dies unbedingt nachholen, weil sie einfach so unglaublich gut ist. Ich habe die 6 Folgen alle hintereinander gesehen und bin noch immer beeindruckt. Auf Twitter hatte ich Euch auch darauf aufmerksam gemacht, dass Ihr die Serie sehen sollt und dafür gab es viel Zuspruch, haha.

Euch wünsche ich nun einen tollen Start in die neue Woche.

ZITAT DER WOCHE

“Being gay is your thing. There are parts of it you have to go through alone. I hate that. As soon as you came out, you said, „Mom, I’m still me.“ I need you to hear this: You are still you, Simon. You are still the same son who I love to tease and who your father depends on for just about everything. And you’re the same brother who always complements his sister on her food, even when it sucks. You get to exhale now, Simon. You get to be more you than you have been in… in a very long time. You deserve everything you want.”
― Love, Simon

Eure Julia ♥

 

3 Kommentare bei „LESELAUNEN| IT’S ALWAYS TEA-TIME“

  1. […] startet bei Bella’s Wonderworld ∗ Entschleunigung bei Hundertmorgenwald ∗ It’s always Tea-Time bei The Book Dynasty ∗ Lange Tage bei Nerd mit Nadel ∗ Mein […]

  2. Ich bin jedes Mal aufs Neue überrascht wie viel du liest, hänge seit Wochen an demselben Buch… Am Freitag habe ich allerdings einen entspannten Lesetag eingeplant, um einfach mal wieder runter zu kommen.
    Zu Bohemian Rhapsody habe ich bisher nur positives gehört, dass ich mittlerweile überlege mir doch noch den Film anzuschauen, obwohl ich nur die Mainstream Lieder der Band kenne. Aber erstmal ist am Dienstag Fantastische Tierwesen angesagt.
    Das Zitat hast du schön ausgewählt. Ein schöner Film (und ein noch schöneres Buch).
    Liebe Grüße, Nadine

  3. Ich hoffe du bist mittlerweile wieder komplett fit? Fallst nicht, weiterhin gute Besserung. Bei uns im Zug hustet auch schon alles und ich bin froh, dass ich bisher von der Erkältungswelle verschont geblieben bin. Hoffen wir mal, dass bleibt so.

    Bodyguard möchte ich auch noch sehen, aber aktuell gibt es zu viele Serien und zu wenig Zeit :D. Freue mich deshalb auf die Weihnachtsferien, da werde ich mir dann doch der einen oder anderen neuen Serie zuwenden. Aktuell läuft bei mir nämlich noch Netflix’s „Sabrina“, „Riverdale“ (auch wenn die aktuelle Staffel echt schlecht finde, hoffe ich doch es wird besser), Dynasty und bei Prime gucke ich „Lore“ und „Quantico“, da bleibt nicht viel Zeit für anderes, auch wenn zwei Serien nur einmal die Woche neue Folgen bringen.

    Ich wünschte mir ich hätte vergangenen Monat auch so viel gelesen wie du, aber durch die Uni und Referate hatte ich ne richtige Leseflaute. Heute habe ich seit langer Zeit mal wieder ein Buch in die Hand genommen. „Those Girls“, da fand ich den Auftakt nun sehr spannend.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: