LESELAUNEN | DAS ABI UND DIE KREATIVE ZEIT

 Zum ersten Mal mache ich nun bei den Leselaunen mit, nachdem ich so von allen anderen angefixt wurde. Die wundervolle Nicci von Trallafittibooks hat diesen wöchentlichen Bericht übernommen und nun kann ich Euch auch endlich von meiner Lesewoche, meiner Lesestimmung und den sonstigen Dingen erzählen, die bei mir so passieren. Ich freue mich schon sehr auf diese Beiträge, weil sie für später auch mal eine Erinnerung sind, wenn Zeit vergangen ist.
 

LIED DER WOCHE

Ich war in dieser Woche im Film „Tomb Raider“ und habe seitdem das Lied „Survivor – 2WEI“ im Kopf und kann Euch nur empfehlen, es auch zu hören. Vielleicht mögt Ihr ja die originale Version, aber ich mag auch die neue aus dem Film.

 

I’m a survivor

 

I’m not gon‘ give up
I’m not gon‘ stop
I’m gon‘ work harder
I’m a survivor
I’m gonna make it
I will survive
Keep on survivin‘

AKTUELLE BÜCHER

  • Abiturwissen Religion – Stark Verlag
  • Herz aus Schatten – Laura Kneidl
  • Alice adventures in Wonderland – Lewis Caroll
  • Winnie – the – Pooh – A.A. Milne
  • Spiked – Harper James
Ich habe sehr viele Bücher in dieser Woche gelesen. In den ersten Tagen habe ich nur das Abiturwissen Religion gelesen, weil ich darin am Mittwoch mein Abi geschrieben habe und danach konnte ich die anderen Bücher lesen. Dies ging sehr schnell, weil außer Herz aus Schatten keines wirklich dick war und außer „Spiked – Harper James“ gefielen sie mir alle auch wirklich gut. Ich bin mittlerweile ein sehr großer Fan von Klassikern und davon Bücher auf englisch zu lesen.
Im Moment lese ich „The Understatement of the Year – Sarina Bowen“. Das ist der dritte Band der Ivy Years Bücher und bisher mochte ich alle Geschichten wirklich sehr gerne, weil sie auch mal etwas anderes sind und es keine unnötigen Dramen gibt. Ich kann Euch die Bücher also wirklich nur ans Herz legen!

MOMENTANE LESESTIMMUNG

Ich habe sehr viel Leselust und lese offensichtlich im Moment auch sehr viel. Ab und zu muss ich mal 2-3 Tage Pause mache um wirklich intensiv für die Prüfung zu lernen, aber danach nehme ich mir immer sehr viel frei und meinen Kopf auch auf andere Dinge konzentrieren zu können und weg vom Abi zu kommen. Ich sehe also positiv der nächsten Zeit entgegen.

UND SONST SO?

So viel!

 

Wie ja schon gesagt habe ich in dieser Woche meine erste Abiturprüfung geschrieben und ich war wirklich nur Minuten vorher unglaublich nervös, weil ich sehr intensiv und viel gelernt habe. Religion ist auch ein Fach für sich und irgendwie kann man da immer etwas schreiben. Ich hatte auch das große Glück, das einer der beiden Texte wirklich verständlich war und ich sehr gut damit arbeiten konnte. Irgendwie hat mir das ein wenig die Angst vor den anderen Prüfungen genommen, aber ich bin gespannt, wie es noch weitergehen wird.
Dann hat mich nach der Prüfung eine sehr gute Freundin von mir von der Schule abgeholt, weil wir ja nach angaben unseres Direktors „SOFORT DAS SCHULGELÄNDE VERLASSEN!“ müssen. Wir sind in die Stadt gegangen, haben ein wenig geshoppt und sind danach ins Kino zu „Tomb Raider“. Ich bin ja nicht so der Computerspieler und hatte von dem Film wirklich so gar keine Ahnung, aber Alicia Vikander war einfach großartig! Ich fand den Film unglaublich gut und auch toll gemacht und einige Szenen sahen auch so aus wie ein Videospiel, sehr besonders. Das Einzige, was ich nicht gebraucht hätte, war der 3D Effekt, aber da kann man ja nichts gegen machen.
Und dann kam unser Lettering Wochenende. Ich verbringe immer sehr gerne Zeit mit meinen Bloggerfreunden und dieses Mal haben wir uns zum Lettern und Malen getroffen, mit Übernachtungsparty. Es war einfach unglaublich schön und zusammen waren wir alle sehr kreativ. Am Freitag habe ich hauptsächlich an meinem Bullet Journal gearbeitet und werde Euch dazu auch noch einen Beitrag schreiben. Ich liebe mein Bullet Journal mittlerweile sehr und kann mir nicht vorstellen, ohne es zu leben. Und dann hat mich die liebe Fiona dazu überredet, doch einmal eine Aquarelle Zeichnung zu machen. Davor hatte ich unglaubliche Angst, aber ich wollte es auch unbedingt tun, weil es so wunderschön aussieht.  Meine Kunstlehrerin hat mir jedoch damals gesagt, dass ich die Letzte bin, die zeichnen könnte und auch nicht malen sollte. Durch mein Journal bin ich jedoch sehr kreativ geworden und habe mich an die Zeichnung gewagt. In das Ergebnis bin ich unglaublich verliebt, und nachdem ich nach Hause gegangen bin, habe ich beschlossen, noch eines zu machen und mir auch meine eigenen Farben zu kaufen.

 

Lasst Euch also niemals von jemandem sagen Ihr könnt etwas nicht!

ZITAT DER WOCHE

„We have hope. Rebellions are built on hope“.  – Jyn Erso
Eure Julia ♥

4 Kommentare bei „LESELAUNEN | DAS ABI UND DIE KREATIVE ZEIT“

  1. Hallo Julia,

    das mit dem Lettering-Wochenende klingt super. Ich habe mich auch schon ein bisschen an Lettering versucht, aber irgendwie fehlt mir da für den großen Durchbruch die Geduld…

    Durch Deine Worte zu den Ivy Years Büchern sind diese nun endgültig auf meiner Leseliste gelandet. Ich bin Fan von Sarina Bowen, diese Reihe habe ich aber noch nicht gelesen.

    Viel Glück weiterhin beim Abitur! Ich hatte damals Religion mündlich. Daran musste ich bei Deinem Blogbeitrag denken.

    Viele Grüße.

    Stefanie von http://glimrende.de

  2. Liebe Julia,
    ich drücke Dir die Daumen für Deine weiteren Abiprüfungen, wollte aber vor allem einmal loswerden, dass Deine Zeichnung wundervoll geworden ist! Deine Kunstlehrerin hatte offensichtlich keine Ahnung. 😉
    Da bekomme ich glatt selber Lust mal zum Pinsel zu greifen..
    Liebste Grüße,
    Miriam

    http://www.howaboutlife.blog

  3. Hey 🙂
    Durch dich fühle ich mich immer gleich zwei Jahre in der Zeit zurückversetzt, weil ich 2016 mein Abitur gemacht habe. Nur bist du viel vorbildlicher als ich, weil du so intensiv lernst. Ich habe wirklich sehr wenig gelernt, bin aber glücklicherweise doch ganz gut durch gekommen. Ich habe ja aber auch 'nur' das Hamburger Abitur. Ich fand unsere Prüfungen damals auch wirklich zum Teil einfacher als die Klausuren im Unterricht.

    Deine Worte zu The Ivy Years bestärken mich sehr darin, dass ich die Reihe auch bald mal fortsetzen sollte. Ich habe den ersten Band gelesen, als er hier in Deutschland erschienen ist und ich kann es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen. Wenn ich nicht gerade so viel anderen vorher lesen müsste, hätte ich es mir sicher schon auf Englisch zugelegt.

    Liebe Grüße
    Isabell

  4. Hallo,
    verdammt, ich kann den Liedtext von Survivor nicht mehr lesen ohne an "The Orvel" zu denken, in dem es zitiert wurde. 😀
    Viele Grüße
    Ariane
    #litnetzwerk

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: