MAGISCHES TROPENLEUCHTEN LEIPZIG

Seit dem 10. Januar kann man jeden Abend von Donnerstag bis Sonntag das magische Tropenleuchten in Leipzig sehen und da wir seit Jahren nicht mehr im Zoo waren, haben wir vorhin einmal die Chance genutzt und sind gefahren. Es war unglaublich voll, aber da unser Zoo sehr groß ist, hat es sich sehr gut verlaufen, außer wenn man in das Gondwanaland wollte. Zuerst jedoch haben wir alles andere bewundern können und überall gab es beleuchtete Orte oder Figuren die aufgestellt wurden. An einer Stelle gab es sogar eine Feuershow und ich war wirklich beeindruckt von dem, was dort geboten wurde.

Schließlich sind wir jedoch weitergelaufen und kamen dann an der langen Schlange vor dem Gondwanaland an. Ich bin ehrlich gesagt schlecht im Schätzen, aber wir standen mindestens eine halbe Stunde draußen in der Kälte und da ist mir aufgefallen, dass es wirklich unhöfliche Menschen gibt, die sich an jeder Stelle vordrängeln wollen. Wir haben uns jedoch nichts mies machen lassen, vor allem als dann auch noch Kinderpunsch von den Mitarbeitern ausgeteilt wurde. Das hat uns alle innerlich wieder ein wenig auftauen lassen. Schließlich ging es in die tropische Halle und wir wurden erwartet von 25,3 Grad mit 77% Luftfeuchtigkeit. Der Unterschied war wirklich gewaltig, aber ich bin sofort wieder aufgetaut und das hat wirklich gutgetan.

Im Gondwanaland wurde auch sehr viel mit Licht gespielt und das alles verbunden mit den Geräuschen der Natur. Schließlich haben alle an die Decke gesehen und Grund dafür waren die Faultiere. Wir haben erfahren, dass diese sich nun über den kleinen Fluss getraut haben und mittlerweile die ganze Halle für sich beanspruchen. So sind sie auch an die Decke gekommen und das war ganz schön lustig.

Alles in allem kann ich sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat. Man kann jedoch nicht erwarten unglaublich viele Tiere zu sehen, weil das meiste noch immer im dunklen verborgen ist, aber die Lichter haben das alles Wettgemacht. Vielleicht habt ihr ja genauso viel Glück wie ich und eine Fledermaus fliegt vor eurem Gesicht vorbei. Für euch habe ich jedoch noch ein paar Bilder und dann wünsche ich euch einen schönen Abend.

Eure Julia ♥

7 Kommentare bei „MAGISCHES TROPENLEUCHTEN LEIPZIG“

  1. HI du
    wow was für tolle Bilder. Weißt du was, Faultiere stürzen manchmal ab, weißt du warum? Sie verwechseln ihren Schwanz als Ast und dann stürzen sie (ganz schön traurig) aber ich finde diese Tiere auch echt toll.
    Ich hab dich heute dank dem Litnetzwerk gefunden und wünsch dir noch ganz viel Spaß beim lesen und gestalten deines Blogs 🙂

    1. Hallo!
      Ohh das freut mich und ja das hat uns der Mitarbeiter tatsächlich auch schon erzählt, aber das ist bei ihnen zum Glück noch nicht passiert.
      Es freut mich, dass du mich gefunden hast und vielen Dank, dass wünsche ich dir auch!
      Alles Liebe
      Julia

  2. Hallo liebe Julia,

    das klingt nach einem tollen Abend. Ein sehr schöner Beitrag. Vor allem die Fotos dazu sind toll. Schön, wenn auch ein Zoo sich mal etwas anderes einfallen lässt und somit Besucher anzieht.

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    1. Hallo liebe Karin,
      vielen Dank <3 Ich finde es auch immer wieder schön, wenn sich Zoos interessante Dinge ausdenken und unser Zoo in Leipzig ist sowieso unglaublich.
      Alles Liebe
      Julia

  3. Wunderschön! Die Bilder sind wahrlich faszinierend und ich finds auch super, was der Leipziger Zoo sich da hat einfallen lassen!

    Zeilentänzerin

    1. Auch wenn es so voll war, fand ich es unglaublich und für die Bilder ist mir der Besuch wirklich Wert gewesen!
      Alles Liebe
      Julia 🙂

  4. Wow, die Bilder sind einfach klasse geworden. Hört sich nach einem beeindruckenden Besuch an. Schade, dass der Leipziger Zoo viel zu weit weg ist.
    LG Kerstin

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: